10.08.2021 - 16:33 Uhr
AmbergOberpfalz

Auch in Gambia waren Schulen geschlossen

Bei der Mitgliederversammlung von Socialis for the Gambia stand diesmal ein Thema im Mittelpunkt, das die zurückliegenden Monate sowohl in Deutschland als auch in Gambia geprägt hat: die Gesundheit.

Sara Burgfeld im Unterricht in Gambia. Es ging um gesunde Ernährung.
von Externer BeitragProfil

Christine Weigl und Thomas März-Kronfeld, die Vorsitzenden von Socialis for the Gambia, berichteten bei der Mitgliederversammlung ihres Vereins im Andreas-Hügel-Haus in Amberg vom vergangenen Jahr mit den Partnerprojekten in Gambia. Der Kindergarten und die Grundschule, die wegen der angespannten Corona-Lage, mehrere Monate lang geschlossen waren, nach den Weihnachtsferien wieder für die über 500 Schüler öffnen. Seither waren Lehrer und Schüler gleichermaßen bemüht, Verpasstes nachzuholen. Auch der Betrieb in den beiden Ausbildungszentren in Sintet und Brufut konnte ab Januar wieder regulär aufgenommen werden. Besonders erfreulich war für den Verein der erfolgreiche Abschluss von mehreren jungen Frauen, die gut ausgebildet in das Berufsleben starten können.

Ein besonderes Highlight der Versammlung war ein Vortrag von zwei jungen Vereinsmitgliedern, die einen Einblick in Gesundheitswesen und -versorgung in dem westafrikanischen Land gewährten. Während eines mehrwöchigen Aufenthalts in Gambia haben sie an der Partnerschule unterschiedliche Projekte angestoßen. Neben der Wundversorgung haben die Fachkräfte aus dem Gesundheitswesen auch Unterrichtseinheiten zu weit verbreiteten Infektionskrankheiten angeboten. Dabei überraschten die Schüler mit einem ausgeprägten Vorwissen, da die Gesundheit auch im regulären Unterricht an der Grundschule eine große Rolle spielt.

Zum Abschluss gab Karin Neumüller noch einen Ausblick auf die geplanten Projekte des Vereins in Deutschland. Sie hob dabei insbesondere den geplanten Flohmarkt am 4. September im Andreas-Hügel-Haus hervor. Interessierte Verkäufer erhalten weitere Informationen bei Karin Neumüller unter Telefon 09621/3 17 54.

Corona: Auch in Gambia mussten Schulen schließen

Gebenbach

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.