05.06.2021 - 21:15 Uhr
AmbergOberpfalz

Gewitter im Landkreis Amberg-Sulzbach: Starkregen und umgestürzte Bäume

Amberg-Sulzbach erlebte den ersten Gewittertag der Sommer-Saison 2021. Am Samstagnachmittag goss es im Landkreis stellenweise wie aus Kübeln.

Gegen 15.45 Uhr stürzte am Samstag ein Baum auf die Straße, die von Sunzendorf nach Högen führt. Die Feuerwehr Sunzendorf rückte aus, um den Baum zu beseitigen.
von Uli Piehler Kontakt Profil

Nach dem heißen Fronleichnamstag kündigte sich der Wetterumschwung an. Am Samstag entluden dann die ersten größeren Gewitter dieses Jahres ihre Energie über dem Landkreis Amberg-Sulzbach. Der Deutsche Wetterdienst hatte bereits am Vormittag vor Blitz- und Hagelschlag sowie Starkregen gewarnt. Nicht umsonst, wie sich ab 14 Uhr zeigte: Von Franken her drang eine Gewitterfront, die sich nahezu quer durch Bayern zog, nach Osten vor. Besonders im Sulzbacher Bergland, in den Gegenden um Kastl, Ursensollen, Vilseck und Kemnath am Buchberg goss es zeitweise wie aus Kübeln.

Am meisten Regen fiel in der Gemeinde Kastl. Der Deutsche Wetterdienst meldete am Sonntagnachmittag für die Marktgemeinde eine Niederschlagsmenge von bis zu 90 Litern pro Quadratmeter binnen 24 Stunden. Zum Vergleich: Bis zu 50 Liter in Schmidmühlen, 30 Liter in Vilseck und nahezu völlig trocken in Teilen des Stadtgebietes Auerbach sowie in der Gemeinde Freudenberg.

In Vilseck schlug laut Polizei vermutlich ein Blitz in die Telefonanlage einer Asylunterkunft ein. Verletzt wurde dabei niemand. In der Nähe von Kutschendorf (Gemeinde Birgland) stürzte ein Baum auf die Straße, die von Sunzendorf nach Högen führt. Die Feuerwehr Sunzendorf rückte aus, um die Straße zu sichern und das Hindernis fachmännisch beiseite zu räumen. Am Abend, gegen 21 Uhr, gab es dann für den südwestlichen Landkreis noch eine Zugabe: Wieder schüttete es zwischen Ursensollen und Schmidmühlen ordentlich. Die Abendgewitter hatten eine deutlich südlichere Zugbahn als die am Nachmittag. Größere Schadensereignisse waren im Landkreis Amberg-Sulzbach aber nicht zu verzeichnen.

Erste Gewitter-Bilanz der Polizei

Oberpfalz

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.