23.02.2021 - 15:07 Uhr
AmbergOberpfalz

Gibt's auch: Raser auf dem Mofa

Das sah nach deutlich mehr als den erlaubten 25km/h aus: Deshalb nahmen Polizisten in Amberg einen Mofafahrer genauer unter die Lupe. Zu Recht, wie sich zeigte.

Ein Laser-Meßgerät zur Geschwindigkeitskontrolle (Symbolbild): Mit einem Gerät wie diesem hat die Polizei einen Raser ertappt – der mit einem Mofa unterwegs war.
von Heike Unger Kontakt Profil

Mit seinem Gefährt hätte er maximal 25 km/h schnell sein dürfen. Doch dieser Mofafahrer war deutlich schneller: Deshalb sah sich die Polizei das am Montagnachmittag genauer an. "Eine Geschwindigkeitsmessung mit einem Laser-Handmessgerät ergab eine Höchstgeschwindigkeit von 36 km/h", heißt es im Polizeibericht. Für dieses Tempo "hätte der junge Mann einen Führerschein benötigt, den er aber nicht vorweisen konnte".

Seine Geschwindigkeit war aber nicht das einzige Problem. "Bei der weiteren Begutachtung des Mofas stellte sich heraus, dass er ein Versicherungskennzeichen von einem anderen Fahrzeug an sein Mofa montiert hatte", teilt die Amberger Polizei mit. Die Sache mit dem Kennzeichen falle rechtlich unter "die Tatbestände der Urkundenfälschung, einen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und ein Fahren ohne Fahrerlaubnis".

Weitere Polizeimeldungen aus der Region

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.