12.06.2019 - 11:19 Uhr
AmbergOberpfalz

Grammer verteilt 20000 Euro, Mitarbeiter schlagen Empfänger vor

Förderpakete von insgesamt 20 000 Euro hat die Firma Grammer an Vereine und Einrichtungen in der Region verteilt. Die Mitarbeiter des Unternehmens konnten sich im Namen ihrer Institutionen für die Förderung bewerben.

Stellvertretend für alle Gewinner besuchte Boris Mutius (hinten, Zweiter von links) von der Grammer-Öffentlichkeitsarbeit die SpVgg Ebermannsdorf und überreichte eine Spende von 1000 Euro. Die Jugendabteilung will damit neue Ausrüstungsgegenstände anschaffen. Andrea Elsner (hinten Mitte) hatte den Verein für die Förderung vorgeschlagen.
von Externer BeitragProfil

"Als global agierendes Unternehmen müssen wir unsere soziale und gesellschaftliche Verantwortung wahrnehmen. Daher unterstützt die Grammer AG bereits seit vielen Jahren Vereine und Institutionen unserer Mitarbeiter im In- und Ausland", sagte Boris Mutius (Unternehmenskommunikation). Aus den zahlreichen Einsendungen wurden unter Aufsicht der Rechtsabteilung die Gewinner ermittelt. Über die Jugendsportförderung freuen dürfen sich in diesem Jahr der VfB Eintracht Fraureuth, der SC Teublitz, die TG Neunkirchen, die SpVgg Ebermannsdorf und der TC Rieden.

Im Bereich "Soziales" geht die Förderung an die Lebenshilfe Pforzheim, den Kindergarten St. Emmeram in Waidhaus, die Kindertagesstätten Christkönig in Amberg und Sonnenkäfer in Mechelgrün, die Kindergärten St. Raphael in Walldürn, St. Georg in Rieden und St. Michael in Ehenfeld, die Johanniter-Kinderkrippe Hammermühlenkinder in Freudenberg, das Gymnasium Einsiedel in Chemnitz und die Pestalozzi-Grundschule in Sulzbach-Rosenberg. Die Feuerwehren in Frotzersricht, Lappersdorf, Pursruck und Allersburg-Berghausen sowie das THW in Oberviechtach erhalten auch eine Zuwendung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.