24.09.2021 - 12:32 Uhr
AmbergOberpfalz

Inzidenz in Amberg-Sulzbach steigt weiter an

In Amberg-Sulzbach liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Freitag bei 48,5 (Vortag 39,8). In der Stadt Amberg steigt sie ebenfalls von 73,7 auf 78,5.

Diese vom Center for Disease Control and Prevention (CDC) erstellte Illustration zeigt den neuartigen Coronavirus 2019.
von Andrea Mußemann Kontakt Profil

Die Sieben-Tage-Inzidenz (Fälle der vergangenen sieben Tage pro 100 000 Einwohner) lag am Freitag in Amberg bei 78,5 und im Landkreis bei 48,5 (Quelle: Robert-Koch-Institut, 24. September, 3.15 Uhr).

Neuinfektionen

Insgesamt 19 neue Corona-Fälle vermeldete das RKI für die Region: 15 Neuinfektionen im Landkreis und vier in der Stadt. Somit steigt auch die Zahl der Infizierten seit Pandemiebeginn: In Amberg liegt sie bei 2039, im Landkreis bei 5083.

Todesfälle

In der Region ist am Freitag kein weiterer Todesfall auf Covid-19 zurückzuführen. Somit sind seit Pandemiebeginn an oder mit einer Corona-Infektion in Amberg bisher 27 Menschen gestorben, im Landkreis 160.

Auflagen

Aktuell gilt bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von 35 oder mehr in Innenbereichen größtenteils die 3G-Regel. Demnach werden Tests für Ungeimpfte zur Pflicht, wenn diese an Veranstaltungen in geschlossenen Räumen teilnehmen oder in Restaurants gehen wollen. Dies gilt auch für die Inanspruchnahme körpernaher Dienstleistungen in geschlossenen Räumen. In Alten- und Pflegeheimen, auf Messen und bei größeren Veranstaltungen über 1000 Personen gilt 3G inzidenzunabhängig, sowohl draußen als auch drinnen. Allgemeine Kontaktbeschränkungen gibt es keine mehr. Kontaktdaten müssen aber weiter erfasst werden. Die Maskenpflicht (medizinische Maske) gilt in Gebäuden und geschlossenen Räumen einschließlich dem öffentlichen Nahverkehr. Sie entfällt in privaten Räumlichkeiten sowie am Sitz-, Steh- oder Arbeitsplatz wenn der Mindestabstand eingehalten wird, in der Gastronomie am Tisch. In den Schulen gilt sie bis auf Weiteres auch am Platz.

Unser regionaler Corona-Newsblog

Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.