04.06.2019 - 16:54 Uhr
AmbergOberpfalz

Letzter Läufergottesdienst: 500 Euro für Lebenshilfe

Zum 20. und zugleich letzten Mal fand heuer am Vorabend des Landkreislaufs der Läufergottesdienst statt. Die Kollekte haben die Initiatoren Kurt Lehnerer und Hans Roth wiederum für die Lebenshilfe gespendet.

Auch die letzte Kollekte des Läufergottesdienstes zum Landkreislauf ist für die Lebenshilfe bestimmt. Im Bild von links: Christina Rösl vom Landratsamt, Landkreislauf-Organisator Erich Dömel, Günter Simmerl, Vorsitzender der Conrad-Sportförderung, Initiator Hans Roth vom CVJM Rosenberg, Bernd Albrecht, Leiter der Jura-Werkstätten, und Kurt Lehnerer, Leiter des CVJM-Posaunenchors, Initiator und Organisator des Läufergottesdienstes.
von Kristina Sandig Kontakt Profil

Zum 20. und letzten Mal haben Kurt Lehnerer und Hans Roth mit dem CVJM Rosenberg am Vorabend des Landkreislaufs den Läufergottesdienst organisiertund nun die letzte Kollekte der Lebenshilfe gespendet.

Kümmersbruck

Der Gottesdienst war ein gutes ökumenisches Miteinander des katholischen Ortspfarrers Wolfgang Bauer mit Bernd Schindler, evangelischer Pfarrer am Martin-Schalling-Haus, in der Pfarrkirche St. Wolfgang in Kümmersbruck. Wie immer hatte der von Kurt Lehnerer geleitete Posaunenchor des CVJM Rosenberg den Läufergottesdienst organisiert und ihn auch zu einem musikalischen Hörerlebnis gemacht.

Die Kollekte war wieder für die Sportarbeit der Lebenshilfe Amberg-Sulzbach bestimmt. Die sportlichen und sportinteressierten Gottesdienstbesucher beteiligten sich gern, so dass - kräftig aufgerundet durch die Conrad-Sportförderung mit ihrem Vorsitzenden Günter Simmerl - 500 Euro zusammenkamen. Insgesamt hat das Organisationsteam des Läufergottesdiensts in den 20 Jahren die Lebenshilfe mit 9300 Euro unterstützt. Die letzte Spende überreichten die Initiatoren Kurt Lehnerer und Hans Roth vom CVJM Rosenberg, an Bernd Albrecht, Leiter der Jura-Werkstätten der Lebenshilfe. Er dankte für die finanzielle Unterstützung in all den Jahren. Die letzten 500 Euro will die Lebenshilfe für den Kauf neuer Tischtennisplatten für die Damen- und Herrenmannschaften verwenden, die in der bayernweiten Liga der Lebenshilfe-Werkstätten aktiv sind.

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.