09.01.2022 - 19:30 Uhr
AmbergOberpfalz

Mehrere Unfälle auf der A6 fordern die Einsatzkräfte

Die Rückkehr des Winters bedingte etliche Unfälle auf der A6, die den Rettern alles abverlangten. Bei den Karambolagen wurden nach ersten Angaben Personen nicht ernsthaft verletzt.

Ein Lkw-Fahrer konnte seinen Sattelzug nicht mehr auf der Fahrbahn halten. Bei Glätte ereigneten sich am Samstag auf der A6 etliche Unfälle
von Redaktion ONETZProfil

Schneefälle hielten die Einsatzkräfte auf der A6 auf Trab. Die Autobahn zwischen den Anschlussstellen Sulzbach-Rosenberg und Alfeld wurde am Samstag zur Unfallstrecke. Gegen 10.30 Uhr wurden die Feuerwehren Illschwang und Hohenkemnath zu einer Verkehrslenkung in diesen Streckenabschnitt alarmiert. Dort rutschte ein Sattelzug von der Autobahn ab und landete in einer Baumgruppe. Die Feuerwehren befreite den verunfallten Lkw mit der Motorsäge aus den Bäumen. Bei der Sperrung der rechten Spur und der Autobahnausfahrt Alfeld wirkten die Polizei und die Feuerwehr Hohenkemnath mit ihrem Verkehrssicherungsanhänger zusammen.

Die Feuerwehr Illschwang begab sich gegen 12 Uhr auf Rückfahrt. Auf dem Weg ins Gerätehaus wurde ein erneuter Unfall kurz nach der Anschlussstelle Sulzbach-Rosenberg gesichtet. Die Feuerwehr Illschwang rückte wieder aus, ebenso der Verkehrssicherungsanhänger der Feuerwehr Sulzbach und die Feuerwehr Schwend wurden nachalarmiert. Nach der Erkundung konnte an die ILS Amberg die Lagemeldung „Ein Pkw alleinbeteiligt, rechte Spur blockiert, keine Verletzte.“, durchgegeben werden. Die rechte Fahrspur wurde für die Unfallaufnahme gesperrt. Während der Absicherungsmaßnahmen des ersten Unfalls bemerkten die Kameraden der Feuerwehr Hohenkemnath einen weiteren Verkehrsunfall. Bei diesem Unfall prallte ein Pkw gegen den Auflieger eines vorausfahrenden Lkw. Die Feuerwehren Illschwang, Sulzbach und Hohenkemnath sicherten die Unfallstelle ab und stellten den Brandschutz sicher.

Kurz vor 15 Uhr war das Autobahnstück zwischen Sulzbach-Rosenberg und Alfeld wieder frei befahrbar. „Bei allen drei Unfällen wurden keine Personen verletzt, es entstanden lediglich Blechschäden“, so Kreisbrandmeister Thorsten Jobst, welcher bei den Einsätzen mit auf der Autobahn vor Ort war.

Glätte führt zu hoher Unfallgefahr

Amberg
Ein BMW steht abseits der Fahrbahn im Schnee. Wegen des Schneefalls sich am Samstag auf der A6 etliche Unfälle

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.