03.12.2019 - 16:19 Uhr
AmbergOberpfalz

Musikerinnen spenden für Donum Vitae

Melanie Dotzler und Iryna Hermann haben in den vergangenen Wochen vier Konzerte unter dem Titel "Amoi seng ma uns wieda" gegeben. Die dabei eingenommenen Spenden überreichten sie jetzt Donum Vitae.

Über die Spende von Sängerin Melanie Dotzler alias Mièl (Mitte) und Pianistin Iryna Hermann (rechts) freute sich Ute Schieder (links), Leiterin der Amberger Beratungsstelle von Donum Vitae.
von Externer BeitragProfil

Ziel der Konzertreihe war nach Angaben der beiden Frauen, Menschen mit Musik die Trauer etwas zu erleichtern oder Erinnerungen an den Verstorbenen lebendig zu halten. "In unseren Konzerten war Raum für Trauer und Erinnerung", so Melanie Dotzler, die unter ihrem Künstlernamen Mièl auftritt. Eintritt zu ihren Konzerten hatten Dotzler und Hermann nicht verlangt, doch die Zuhörer zeigten sich sehr großzügig mit Spenden.

Mit dem Geld unterstützen die Musikerinnen Donum Vitae, eine staatlich anerkannte Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen in Amberg, die auch mit Beratungsstellen in Sulzbach-Rosenberg und Schwandorf vertreten ist. Einen kleinen Umschlag mit einem mittleren dreistelligen Geldbetrag überreichten die Frauen an Ute Schieder, Leiterin der Amberger Beratungsstelle von Donum Vitae. Dotzler und Hermann hatten sich gewünscht, dass der Spenden-Empfänger etwas mit dem Thema Trauer zu tun haben sollte.

Die Wahl fiel auf Donum Vitae, da der Verein unter anderem Eltern von sogenannten Sternenkindern in sämtlichen Belangen begleitet und dabei auch eng mit dem Klinikum St. Marien zusammenarbeitet. Viermal im Jahr werden zwischen 60 und 80 Sternenkinder bestattet, erfuhren Dotzler und Hermann, als sie die Spende überreichten.

Eines der Konzerte der beiden Musikerinnen.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.