02.12.2021 - 13:27 Uhr
AmbergOberpfalz

Nachbarin und Rauchmelder verhindern in Amberg Schlimmeres

Ein 25-Jähriger war in Amberg eingeschlafen, während sein Essen noch auf dem Herd stand. Auch den Rauchmelder hörte der junge Mann nicht – seine Nachbarin aber schon.

Rauchmelder können Leben retten: In Amberg wurde die Bedeutung der kleinen Kästchen erst Mittwochnacht wieder deutlich.
von Miriam Wittich Kontakt Profil

Ein 25-jähriger Amberger hat am Mittwochabend, 1. Dezember, sein Essen auf den Herd gestellt und ist anschließend eingeschlafen. Die Speisen brannten an und es begann zu rauchen. Gegen 3.40 Uhr löste der in der Wohnung befindliche Rauchmelder aus.

Dieser Ton reichte laut Polizei jedoch nicht aus, um den Wohnungsinhaber aufzuwecken. "Glücklicherweise wurde aber eine Nachbarin durch den Lärm des Rauchmelders in ihrer Nachtruhe gestört, welche dann die Feuerwehr verständigte", heißt es im Pressebericht. Die Wohnung musste nur gelüftet werden. Zu einem Sach- oder gar Personenschaden ist es nicht gekommen.

Wie Rauchmelder im Eigenheim richtig eingesetzt werden

Neustadt an der Waldnaab

Bei Kastl musste die Staatsstraße gesperrt werden

Kastl im Landkreis Amberg-Sulzbach

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.