22.05.2019 - 16:50 Uhr
AmbergOberpfalz

Nostalgiemusik für Herzenswunsch

Sie haben Grund zum Jubeln. Schließlich dürfen sie sich den silbernen Jubiläums-Lorbeerkranz für 25 Jahre Lions-Club Amberg-Sulzbach aufsetzen. Die Mitglieder feiern am Samstagabend mit Musik der 20er- und 30er-Jahre.

Der Lions-Club Amberg-Sulzbach feiert seine Gründung vor 25 Jahren mit einem Konzert des Regensburger Grammophon-Orchesters. Dabei geht es aber weniger um die eigene Unterhaltung als um einen guten Zweck. Der Erlös ist für das Herzenswunsch-Projekt des Malteser-Hilfsdienstes bestimmt.
von Marielouise ScharfProfil

Jede Menge schwungvoller Melodien und wortwitziger Schlager hat das Grammophon-Orchester aus Regensburg im Gepäck. Es pflügt damit ziemlich respektlos durch den ehrwürdigen Großen Rathaussaal. Rasant der Auftritt, amüsant die Arrangements, extravagant die Optik: Stroh- und Topfhut, Rose im Haar und im Knopfloch, elegante Streifenwesten, dazu freche Fliege um den Hals gebunden. Frontmann Wilhelm Wittmann in Knickerbockers mit Schiebermütze. Nicht nur Schmuse-Bariton und Conferencier ist er. Auch die Kunst des Waschbrettspiels mittels Fingerhut, den gefühlvollen Schlag auf die Triangel und den Stepptanz beherrscht er virtuos.

Virtuos und vielseitig sind auch die Schlagworte für Sängerin Svenja Kruse im modischen Sackkleid mit Stola. Mit schillernden Seifenblasen zaubert sie Luftblasen für die Unterwasser-Party ins Rathaus. Und in Stimme, Temperament und Pfeifkunst steht sie einer Marika Rökk in nichts nach. Die Sehnsucht nach Spaß und Glamour, nach ausgefallenen Festen mit ausgelassenen Tänzen machen den Charme jener Zeit aus. Charleston und Shimmy waren beliebt, zwei Tanzstile, bei denen auf der Stelle getanzt wird und man wild mit Hüften und Po wackelt. Es knistert zwischen den Geschlechtern und aus dem Grammophon-Trichter.

Es sind unvergessliche Melodien, die den Zuhörer sofort anspringen. Spezielle Effekte, nostalgische Phrasierung, gefühlvolles Vibrato, unterlegt von süßlicher Geige, ergänzt mit Klavier, Akkordeon, Trompete, Saxofon, Klarinette, Posaune, Schlagzeug, Banjo, Gitarre und Bass - alles klingt so augenzwinkernd charmant, so locker leicht und mitreißend fröhlich. Dabei spiegelt sich in den verstaubten Schellack-Souvenirs der Lebenshunger einer ganzen Generation. Unter Palmen oder am Meeresgrund, eine Nacht in Monte Carlo, zu zweit im mondänen Berlin oder am Sonntag mit dem Süßen auf dem Segelschiff, die Szenerie wechselt, die Musik bleibt Trumpf. Und wenn dann noch vom "Kleinen grünen Kaktus" die Rede ist, dann wippt auch der Letzte im Saal im Takt mit.

Der Spaßfaktor ist groß, auch die Freude darüber, dass mit diesem Benefizkonzert das Lions-Motto "We serve" (wir dienen) verfolgt werden kann. Den Erlös stellt das veranstaltende Lions-Hilfswerk Amberg-Sulzbach der Aktion Malteser-Herzenswunsch-Krankenwagen zur Verfügung, das Lions-Präsidentin Maria Rita Sagstetter sowie Carsten-Armin Jakimowicz (Stadt- und Kreisbeauftragter der Malteser) vorstellten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.