16.04.2020 - 11:24 Uhr
AmbergOberpfalz

Planschen funktioniert halt nicht im Homeoffice

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

"Virus und wir" - so heißt die Kolumne, in der Redaktionsmitglieder von Oberpfalz-Medien ihre Gedanken zur Coronakrise aufschreiben. Redakteurin Stephanie Wilcke kann sich einen Sommer ohne Freibad kaum vorstellen.

Bleiben die Freibad-Becken heuer wirklich leer? Das wäre für Redakteurin Stephanie Wilcke wirklich bedauerlich.
von Stephanie Wilcke Kontakt Profil

Plötzlich gibt es keine Kinobesuche mehr, das Lieblingslokal bleibt geschlossen, die Freunde sind daheim, kein "Schnell in die Stadt radeln für kleinere Besorgungen": Zu Beginn der Ausgangsbeschränkung war es für mich kaum vorstellbar, dass wir das wochenlang durchhalten. Dennoch war und bin ich noch immer überzeugt von der Notwendigkeit des #stayhome - viele andere sind es auch, sonst würde sich die Infektionskurve nicht vorsichtig nach unten bewegen. Gut so! Lasst uns so weiter machen!

Redakteurin Andrea Mußemann stellt sich einen blutigen Herausforderung

Amberg

Nach und nach haben sich die heiß geliebten Restaurantbesuche "coronisieren" lassen: Jetzt werden Leckereien "to go" geholt und lümmelnd auf dem Sofa verdrückt. Das Ostergeschenk lieferte ein Fahrradkurier vom familiengeführten Buchladen, die kunterbunten Blumen auf der Terrasse hat eine Gärtnerei vorbeigebracht. Das alles hat sich arrangieren lassen.

Kicken daheim? Lieber nicht, weiß Redakteur Christopher Dotzler

Amberg

Ein Sommer ohne Freibadbesuch ist für mich jedoch schwer vorstellbar. Ein Sommer ohne das Prickeln auf der heißen Haut, wenn man ins Wasser eintaucht? Der Stolz, einige Kilometer kraulend zurückgelegt zu haben - ganz ohne zu schwitzen? Ein Sommer ohne den charakteristischen Chlorgeruch, der lange in der Nase zurückbleibt? Ein Sommer ohne das Gefühl gespannter und geröteter Haut am Abend - soll all das 2020 ausfallen? Ein bisschen Hoffnung besteht ja noch.Sicher ist: Planschen funktioniert halt nicht im Homeoffice. Vielleicht gibt es sonst ein Sonnenbad mit Wassertrog zum Füßeabkühlen.

Wie reagieren die Freibadbetreiber in Amberg-Sulzbach

Amberg

Wir werden uns womöglich umstellen müssen. Dieser Sommer wird ein besonderer - in vielerlei Hinsicht.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.