08.12.2020 - 10:52 Uhr
AmbergOberpfalz

Rotary-Club Amberg spendet Sozialpsychiatrischen Dienst einen Luftreiniger

Heidi Himmelhuber (links), Leiterin des Sozialpsychiatrischen Zentrums im Haus der Diakonie, freute sich über die Finanzierung eines Luftreinigungsgeräts durch den Rotary-Club Amberg, hier vertreten durch Vorjahrespräsident Dr. Jens Tröger (Mitte) und Präsident Klaus Horn (rechts).
von uscProfil

Sozial und kulturell stark engagiert wie die anderen Amberger Service-Clubs auch ist der Rotary-Club (RC) Amberg. Er verfügt über einen ansehnlichen Sozialfonds, aus dem er förderwürdige Einrichtungen unterstützt. Aktuell vermachte er dem sozialpsychiatrischen Zentrum, getragen von der Diakonie Amberg, ein Luftreinigungsgerät.

Nach Aussagen von Leiterin Heidi Himmelhuber wird das in Corona-Zeiten sehr willkommene Gerät in der Tagesstätte benötigt. Himmelhuber: "Gerade die Tagesstätte ist als Begegnungszentrum für psychisch Kranke und Menschen in Lebenskrisen wichtige Anlaufstelle. Sie bietet den Besuchern eine durchdachte Tagesstruktur und Begegnungsmöglichkeiten mit anderen Betroffenen, damit der soziale Rückzug und die Einsamkeit nicht überhand nehmen".

Dabei werde sehr sorgfältig auf die Einhaltung der Hygieneregeln für den Schutz vor dem Corona-Virus geachtet. Das Luftreinigungsgerät dient laut Pressemeldung der Unterstützung des regelmäßigen Lüftens. Es absorbiert Bakterien und Viren durch sein eingebautes Filtersystem. "Der Anschaffungswert betrug knapp 600 Euro, der durch die Spende von Rotary Amberg abgedeckt wird, wofür wir natürlich sehr dankbar sind", betonte Himmelhuber bei der offiziellen Übergabe des Geräts durch den Präsidenten des RC Amberg, Klaus Horn, und Vorjahrspräsident Jens Trögner.

Der Rotary-Club konnte neben der Spende an St. Georg aus dem Benefizkonzert des Polizeiorchester Bayern weitere Unterstützungen leisten. Sie fanden einmalig, teilweise aber wiederholt oder regelmäßig statt. Zu den geförderten Einrichtungen und Initiativen gehören unter anderem SEGA (Verein zur Förderung der seelischen Gesundheit im Alter), OTH-Deutschlandstipendium, Kids Kitchen Soup in Namibia, Weihnachtspäckchenaktion für St. Georg, Lese-Rechtschreib-Schwäche/Sprachförderung im Landkreis Amberg-Sulzbach, tschechische Gastschüler am Max-Reger-Gymnasium, Amberger Wasserlauf (gemeinsam mit Rotaract), Wasser/Hygieneprojekt in Gambia mit den Socialis for the Gambia /Technik ohne Grenzen, Ärzte ohne Grenzen, Kids Camp (Ferientage für Kinder aus Familien, die sich keinen Urlaub leisten können) und Lebenshilfe Amberg-Sulzbach.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.