22.02.2021 - 14:16 Uhr
AmbergOberpfalz

Sonntag in Amberg: Zwei Motorradunfälle, zwei Fahrerfehler

Kaum ist das Wetter wieder etwas besser, schon sind vermehrt Motorradfahrer unterwegs. Doch das heißt nicht, dass diese immer alles richtig machen.

In Amberg ereigneten sich am Sonntag, 21. Februar, zwei Motorradunfälle
von Thomas Kosarew Kontakt Profil

Aus Unachtsamkeit, so vermutet es die Polizeiinspektion Amberg, fuhr am Sonntagnachmittag ein 49-Jähriger mit seinem Motorrad auf der Bayreuther Straße auf ein Auto auf, das an der roten Ampel der Kreuzung zur Hirschauer Straße stand. Der 49-Jährige wurde schwer verletzt und ins Klinikum gebracht. An Motorrad und Pkw entstand ein Schaden von insgesamt 20.000 Euro. Die Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Die Straße wurde kurzzeitig gesperrt.

In einer scharfen Rechtskurve der Neumühlener Straße geriet am Sonntag aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit eine 18-Jährige Motorradfahrerin ins Schlittern. Die Frau verlor die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw. Die Verursacherin erlitt ersten Untersuchungen zufolge Prellungen und kam ins Krankenhaus. Der materielle Schaden beläuft sich auf rund 3000 Euro.

14-jähriger Mountainbiker stürzt bei Maximiliansgrotte schwer

Königstein
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.