24.01.2020 - 08:36 Uhr
AmbergOberpfalz

Stadtratswahl: Liste Amberg hat Unterschriften beisammen

Die neue Wählergruppierung Die Liste Amberg hat die nötigen 215 Unterstützungsunterschriften zur Zulassung bei der Amberger Stadtratswahl am 15. März erreicht.

Die Liste Amberg bei einem Ortstermin am Bürgerspitalgelände im Dezember: Die neue Wählergruppierung hat die nötigen Unterstützerunterschriften zusammen und kann voraussichtlich bei der Stadtratswahl antreten.
von Andrea Mußemann Kontakt Profil

Eine Woche bevor die Eintragungsfrist endet (Stichtag 2. Februar) haben über 300 Bürger ihre Unterstützung in Form einer Unterschrift beim Einwohneramt bekundet. In einer Pressemitteilung wird Albert Schindlbeck, Vorsitzender des Vereins Die Liste Amberg, zitiert: "Dieser enorme Zuspruch ist die beste Bestätigung für das Vorhaben bei den Stadtratswahlen mit der Liste Amberg anzutreten", so Schindlbeck. Auch decke sich der bisherige Erfolg mit den positiven Rückmeldungen, die die Kandidaten bei Infoständen, Gesprächsrunden und Vor-Ort-Terminen aus der Amberger Bevölkerung erfahren: "Für die Liste Amberg kandidieren hochmotivierte und parteilose Bürgerinnen und Bürger mit hoher Kompetenz in unterschiedlichsten Bereichen", sagte Martin Frey, Spitzenkandidat der Liste. Gerade der Ansatz den zentralen Themen im Bereich der Stadtentwicklung, Mobilität, Klimaschutz und Lebensqualität losgelöst aus Parteizwängen, mit neuen und nachhaltigen Denk- und Lösungsansätzen zu begegnen, scheint den Nerv der Amberger zu treffen. So wünsche man sich bei Entscheidungsprozessen mehr Weitblick und Mut, sowie Transparenz und Bürgerbeteiligung. Die Kandidatinnen und Kandidaten stammen aus verschiedenen Initiativen und Bereichen. Darunter sind Studierende und Pensionisten, selbständige Gewerbetreibende und Angestellte, Gewerkschafter und Ärzte, Hausmeister und Lehrer, Wissenschaftler und Künstler Die Kandidaten sind zwischen 20 und 70 Jahre alt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.