16.10.2020 - 14:26 Uhr
AmbergOberpfalz

Im Stadttheater die Welt gespiegelt und gedreht

LEO, eine sensationelle Show jenseits der Schwerkraft, begeistert die Zuschauer im Stadttheater Amberg. Der Hauptakteur scheint sich dabei wie schwerelos im Raum zu bewegen.

„LEO“ ist eine außergewöhnliche One-Man-Show, akrobatisch, originell und extrem einfallsreich.
von Marielouise ScharfProfil

LEO arbeitet scheinbar gegen alle Realität und stellt die gewohnte Normalität quasi auf den Kopf. Aber seine Ein-Mann-Show zaubert ein Lächeln ins Gesicht und lässt das Publikum staunen. Schon mehr als 1000 Mal wurde die mehrfach preisgekrönte Show in über 30 Ländern gezeigt, so war es im Programmheft zu lesen. Regie führte der kanadische Schauspieler und Regisseur Daniel Brière. Solist und Star des Abends ist der deutsche Akrobat Tobias Wegner. Mit Händen und Füßen, mit Leib und Seele erzählt er die Geschichte einer Figur zwischen bunten Wänden in einem leeren Raum. Dazu benötigt er neben seinem hervorragenden artistischen, schauspielerischen und pantomimischen Können als Zutaten nur noch eine Mütze, einen Koffer und ein Stück Kreide; außerdem eine vieltönige Musik- und Geräuschkulisse und ein erstklassiges Video-, Animations- und Lichtdesign.

Auf der Bühne rechts ist ein offener Kubus. Hier kriecht und klettert, dreht und rollt Wegner in der realen Welt. Er spielt mit Koffer, Krawatte und Kreide und zeichnet Tisch und Stuhl als Kulissenbild. Links hängt eine Leinwand. Dort schwebt Leo, dreht aberwitzige Pirouetten, und geht die Wände hoch. Eine Live-Projektion macht es möglich, dass stets zwei Bühnenräume gleichzeitig zu sehen sind, wobei die Spiegelung zusätzlich um 90 Grad gedreht ist. Aber wo soll man zuerst hinschauen? Auf die wirkliche Welt? Auf die verkehrte? Der Effekt ist faszinierend. Nicht nur die Schwerkraft scheint aufgehoben, die tatsächlichen Handstände, Sprünge und Stürze haben auf der Leinwand noch etwas völlig Bezauberndes an sich.

Perfektion bis ins kleinste Detail sind das A und O dieser Bewegungsperformance. Die charmante Leichtigkeit der Charakterzeichnung des Protagonisten und die poetische Erzählkraft der spannenden, surrealen Geschichte sind die originellen Zutaten, die den Abend zum spektakulären Gesamtkunstwerk zusammenschweißen.

Programm des Amberger Stadttheaters

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.