09.09.2018 - 14:49 Uhr
AmbergOberpfalz

Der Steinpilz sprießt

Nach also, geht doch: Nach dem Tropensommer mit wochenlangem Harren auf ein paar Regentropfen sah es düster aus für die Schwammerlsaison. Doch jetzt sprießt der Steinpilz.

Reiche und fast perfekte Ausbeute einer einstündigen Schwammerlsuche. Wor diese stattfand, verrät der Finder nicht. Nur so viel: Nicht weit entfernt von der Straße, die Amberg mit Nabburg verbindet.

Nach der Hitzewelle kam doch noch das erhoffte Wasser von oben, waberten erste Frühnebel über die Wiesen und durch den Wald. Und siehe da: Die Skeptiker unter den Pilzsammlern wurden eines Besseren belehrt: Der begehrte Steinpilz sprießt und hat sich in tadellosen Exemplaren aus dem von welken Blättern und Nadeln übersäten Boden erhoben - von 25 innerhalb einer Stunde gefundenen war nur einer wurmig. Wo sie gefunden wurden, behält der Schwammerlsucher für sich.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp