10.06.2021 - 13:05 Uhr
AmbergOberpfalz

Unter Tabletteneinfluss mit Pkw unterwegs

Die Amberger Polizei hat einen 21-jährigen Autofahrer gestoppt. Zuvor hatte er alle Haltesignal konsequent ignoriert. War der Fahrer wegen Schmerzmitteln nicht mehr fahrtüchtig?

Die Amberger Polizei hat einen 21-jährigen Autofahrer gestoppt, der wegen Tablettenkonsum nicht mehr fahrtauglich war.
von Tobias Gräf Kontakt Profil

Einem aufmerksamen Zeugen ist in Amberg am Donnerstag, 10. Juni, kurz nach Mitternacht ein vor sich fahrender BMW aufgefallen, dessen Fahrer eine unsichere Fahrweise an den Tag legte. Wie die Polizei berichtet, konnte eine alarmierte Streife den Mann erst in Hahnbach stoppen. "Das lag mitunter daran, dass der 21-jährige Landkreisbewohner schlichtweg alle Anhaltesignale missachtete", schreibt die Polizei. Tests auf Alkohol und Betäubungsmittel seien zwar negativ verlaufen, der Mann wurde dennoch mit zu einer Blutprobe auf die Wache gebeten, da er nach eigener Aussage starke Schmerzmittel nehmen muss. Das ist der Polizei zufolge ebenso ein Grund, der zur Fahruntauglichkeit führen kann.

Zudem vermutet die Polizei, dass der 21-Jährige in eine Unfallflucht verwickelt gewesen sein könnte, weil sein BMW im vorderen Bereich der Beifahrerseite frische Unfallspuren aufgewiesen haben soll.

Die Amberger Polizei hat einen Tankstellenbetrüger kurz nach der Tat festgenommen

Amberg

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.