26.03.2021 - 10:49 Uhr
AmbergOberpfalz

Trotz Ausgangsperre unterwegs: Polizei erwischt einige Amberger

Die Amberger Polizei musste erneut mehrmals eingreifen, weil sich Bürger am Donnerstagabend nicht an die Bestimmungen der Infektionsschutzverordnung gehalten haben. Vor allem ging es um Verstöße zur Ausgangssperre.

In der Nacht auf Freitag haben sich einige Amberger nicht an die Ausgangssperre gehalten. Die Polizeibeamten stoppten sie.
von Stephanie Wilcke Kontakt Profil

Die Amberger Polizei meldet in ihrem aktuellen Bericht, dass sich am Donnerstagabend einige Bürger nicht an die geltenden Infektionsschutzverordnungen gehalten haben. Unter anderem stoppten Beamte einige Personen, weil sich während der nächtlichen Ausgangssperre spazieren gingen oder privat erworbene Möbelstücke transportierten.

In der Fuggerstraße löste eine Polizeistreife "ein abendliches Trinkgelage auf", wie es im Pressebereicht heißt. Die vier jungen Erwachsenen müssen "mit einem empfindlichen Bußgeld rechnen". Das erwartet wiederum auch die Teilnehmer eines privaten Treffens in der Austraße. Die sieben Leute standen eng beisammen und rauchten.

Alles rund um das Coronavirus in unserem Newsblog lesen Sie hier

Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.