12.01.2022 - 12:45 Uhr
AmbergOberpfalz

Unfallflucht in Amberg: Zeugen merken sich das Kennzeichen

Eine 50-Jährige aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach ist in Amberg in den Gegenverkehr geraten und hat ein entgegenkommendes Auto touchiert. Die Frau fuhr zwar weiter, aber die Polizei konnte sie trotzdem ermitteln – dank Zeugen.

Wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt die Amberger Polizei gegen eine 50-Jährige aus Amberg-Sulzbach. Die Frau hatte einen Unfall im Amberger Stadtteil Raigering verursacht, war aber einfach weitergefahren.
von Kristina Sandig Kontakt Profil

Am späten Dienstagnachmittag war eine 50-Jährige aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach mit ihrem Auto auf der Hallstädter Straße im Amberger Stadtteil Raigering unterwegs. Trotz der bereits schlechten Lichtverhältnisse, die gegen 17 Uhr herrschten, hatte sie nach Angaben der Polizeiinspektion Amberg kein Licht eingeschaltet. Die Frau geriet in den Gegenverkehr und touchierte ein entgegenkommendes Fahrzeug.

"Obwohl der Unfall bemerkt wurde, fuhr die Fahrerin weiter", heißt es dazu im Pressebericht der PI Amberg. Zeugen jedoch merkten sich das Kennzeichen, so dass die Polizei die 50-Jährige ausfindig machen konnte. Die Beamten stellten den Führerschein der Frau sicher. Gegen die Autofahrerin wird jetzt wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.

Polizei beendet die Fahrt mit dem E-Scooter

Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.