20.10.2020 - 17:22 Uhr
AmbergOberpfalz

Verdi ruft zu "Aktiver Mittagspause" am Klinikum St. Marien auf

Das wird kein Streik, sondern eher ein Streikchen: Am Mittwochmittag wollen Mitarbeiter des Klinikums Amberg für höhere Löhne demonstrieren. Allerdings mit angezogener Handbremse.

Hier geht's zur Notaufnahme. Die Gewerkschaft Verdi fordert für die Beschäftigten der Kliniken mehr Geld - auch in Amberg.
von Uli Piehler Kontakt Profil

Vor dem Klinikum St. Marien werden heute Mittag die Streikfahnen wehen. "Wir weisen dieses Angebot der öffentlichen Arbeitgeber entschieden zurück. Es ist eine klare Mogelpackung", wird der Geschäftsführer des Verdi-Bezirks Oberpfalz, Alexander Gröbner, in einer Pressemitteilung zu den aktuellen Tarifverhandlungen für den öffentlichen Dienst zitiert.

Verdi ruft betroffene Beschäftigte am Klinikum deswegen von 12 bis 12.30 Uhr zu einer Kundgebung "im Rahmen einer Aktiven Mittagspause" auf. Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie nehmen laut Gewerkschaft jeweils nur zwei Stationsdelegierte aus den jeweiligen Abteilungen des Klinikums an der Kundgebung teil.

Amberger Klinikum schreibt rote Zahlen

Amberg

Auch in Weiden gab es eine "Aktive Mittagspause"

Weiden in der Oberpfalz

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.