31.03.2020 - 10:16 Uhr
AmbergOberpfalz

Verstoß gegen Ausgangsbeschränkung: Polizei greift erneut junge Leute auf

Gemeinsam einkaufen, im Park sitzen, Autowaschen: Die Amberger Polizei hat erneut einige junge Leute aufgegriffen, da sie sich nicht an die Ausgangsbeschränkungen wegen des Coronavirus gehalten haben. Sie alle erwartet ein Bußgeld.

Symbolbild.
von Stephanie Wilcke Kontakt Profil

Drei 18-Jährige hat eine Amberger Streife am Montagnachmittag auf einer Parkbank in der Stauffenbergstraße angetroffen. Wie sich herausstellte, hatten sich die Frauen trotz unterschiedlichster Wohnadressen im westlichen Landkreis sowie im Eisbergviertel zum gemeinsamen Einkaufen getroffen, "der anschließend besprochen werden musste", wie die Polizei in ihrem Bericht schreibt.

Die Beamten belehrten die Frauen zur geltenden Ausgangsbeschränkung und verwiesen sie des Platzes. Sie erwartet auch eine Ordnungswidrigkeitsanzeige.

Bayern verlängert die Ausgangsbeschränkung

München

In einem zweiten Fall beobachteten die Beamten am Montagnachmittag, wie vier junge Leute an den Franzosenäckern ein Auto gemeinsam wuschen. Weder die 19-jährige Fahrerin noch die drei jungen Männer im ähnlichen Alter, die alle in dem Auto herfuhren, konnten einen triftigen Grund für ihr Verhalten angeben.

Auch hier belehrten die Beamten, stellten die Personalien fest und erteilten einen Platzverweis. Doch schon kurze Zeit später sahen die Beamten die vier in der Drive-In-Spur eines Fast-Food-Restaurants. Alle erwartet eine Ordnungswidrigkeitsanzeige, die sich wegen des wiederholten Verstoßes auch im Bußgeld deutlich nach oben verschieben wird.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.