10.02.2021 - 17:01 Uhr
AmbergOberpfalz

Von wegen Maskenpflicht: Trauriges Teletubbie vermisst den Weiberfasching

Dou legst di nieder: So hat sich selbst der Oberpfälzer Karnevalsmuffel den Weiberfasching nicht vorgestellt. Am Amberger Marktplatz herrscht tote Hose, wo normalerweise Tausende Maskierte tanzen und feiern.

Aschermittwochsstimmung schon am Unsinnigen Donnerstag: Auch in Amberg fällt der Fasching aus und mit ihm die legendäre Hexennacht.
von Uli Piehler Kontakt Profil

Amberg hat schon andere Unsinnige Donnerstage erlebt. Normalerweise würden zum Weiberfasching Hexen die Altstadt unsicher machen. Und abends würden lauter Bass und grell zuckende Lichter weit über die Stadtmauern hinaus von dem Hexenkessel künden, der da am Marktplatz brodelt. Mehr als 5000 Faschingsbegeisterte waren in den vergangenen Jahren immer zur Hexennacht geströmt. Nichts dergleichen: Wegen der Corona-Pandemie fällt die Faschingsgaudi aus - und das trotz Maskenpflicht! Der grüne Teletubbie war der ein einzige Narr, der in Amberg aufzutreiben war. Gesellschaft hat er keine gefunden. Wie wärs mit einem Rückblick auf die Hexennacht im Februar 2020? Im Onetz gibt es ein Video und jede Menge Bilder davon. Es war eine der letzten großen Partys vor dem Lockdown.

Hier gibts die Bilder von der Hexennacht 2020

Video von der Hexennacht 2020

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.