16.05.2019 - 18:37 Uhr
AmbergOberpfalz

Wen lässt die SPD-Basis stolpern?

Ist die politische Karriere von Bürgermeisterin Brigitte Netta jetzt vorbei? Oder setzt sie bei der Nominierungsversammlung der Amberger SPD auf ein Mitgliedervotum zu ihren Gunsten? Das könnte den ganzen Stadtverband in Aufruhr versetzen.

Bürgermeisterin Brigitte Netta hat betont, dass sie weiterhin bereit ist, für die SPD zum Stadtrat zu kandidieren. Das Nominierungsteam hat sie aber nicht auf die Vorschlagsliste gesetzt.
von Markus Müller Kontakt Profil
Kommentar

Wenn am Freitagabend um 19 Uhr die Amberger SPD im Ring-Theater zu ihrer Nominierungskonferenz zusammenkommt, könnte es einen Teilnehmerrekord geben. Recht viel mehr Positives lässt sich aber erst einmal nicht darüber sagen. Denn die Partei hat den Start in den Wahlkampf für 2020 gewaltig verstolpert. Zuerst der Rückzug des sehr früh als OB-Kandidaten präsentierten Uli Hübner, jetzt die Vorschlagsliste für die Stadtratswahl, auf der Bürgermeisterin Brigitte Netta unter den 40 Namen nicht mehr auftaucht.

Folge: aus internen Querelen werden öffentliche Schlagzeilen, Diskussionen, Spötteleien. Das gibt es zwar beileibe nicht nur bei der SPD. Aber es wirft halt kein gutes Licht auf eine Partei, die den Wähler mit Macher-Qualitäten überzeugen wollte.

Wobei der Verzicht auf Brigitte Netta sicher auch der Nominierungskommission Bauchschmerzen bereitet hat. Schließlich hat Netta 2014 auf der SPD-Liste 8792 Stimmen eingefahren. Nur der damalige OB-Kandidat Florian Fuchs war besser (11 599). Von daher darf man gespannt sein, ob die Bürgermeisterin sich Chancen ausrechnet, am Freitagabend per Mitgliedervotum gegen den Willen der Stadtverbandsspitze auf die Liste zu kommen. Das wäre ihr gutes Recht. Bloß kann man sich nicht recht vorstellen, wie eine weitere Zusammenarbeit nach diesem Akt der Rebellion aussehen sollte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.