18.07.2021 - 16:08 Uhr
AmbergOberpfalz

Zwei Unfallfluchten beschäftigen Amberger Polizei

Zwei Unfälle, bei denen sich die Verursacher aus dem Staub gemacht haben. Der eine in Amberg, der andere in Hohenburg. Die Polizei sucht Zeugen, die etwas dazu beitragen können, die Unfallverursacher zu finden.

Die Amberger Polizei sucht zwei Unfallverursacher, die sich einfach aus dem Staub gemacht haben.
von Wolfgang Ruppert Kontakt Profil

Am Samstag, 17. Juli, kam es kurz vor 14 Uhr zu einem Unfall beim Kreisverkehr am Nabburger Torplatz. Wie die Polizei mitteilt, fuhr die Geschädigte mit einem Linienbus im Kreisverkehr und wollte diesen schließlich in Richtung Kurfürstenring verlassen. Von der Oberen Nabburger Straße aus, so der Polizeibericht, kam ein grüner Pkw und missachtete die geltende Vorfahrt. Es kam zum Zusammenstoß zwischen dem Pkw und dem Linienbus.

Anschließend flüchtete der Fahrer des Pkws von der Unfallstelle, ohne den gesetzlichen Pflichten nachzukommen. Die Polizei sucht Zeugen für den Unfall und bittet jeden, der etwas gesehen hat, sich unter der Nummer 09621/890-320 zu melden.

Eine weitere Unfallflucht ereignete sich laut Polizei schon am Freitag, gegen 19.45 Uhr in Hohenburg. Dabei fuhr eine Frau über die Umleitung der Baustelle in Hohenburg. Auf der Umleitungsstrecke über den Berghauser Weg kam ihr ein anderer Pkw entgegen. Weil es auf diesem Teil der Strecke sehr eng ist, blieb die Frau am Seitenrand stehen. Beim Vorbeifahren touchierte der andere Pkw ihren Außenspiegel und beschädigte ihn. Auch dieser Fahrer suchte das Weite. Hinweise zur Unfallflucht nimmt die Amberger Polizei ebenfalls unter der Telefonnummer 09621/890-320 entgegen.

19-Jährige schlägern sich in Sulzbach-Rosenberg

Sulzbach-Rosenberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.