06.09.2021 - 09:58 Uhr
Aschach bei FreudenbergOberpfalz

Mobile Skateranlage bis 19. September in Aschach in Betrieb

Bürgermeister Alwin Märkl und der gemeindliche Jugendbeauftragte Christian Drexler (hinten von rechts) geben den Startschuss für die Nutzung einer mobilen Skateranlage auf dem Parkplatz beim Bienenhof.
von Alfred SchornerProfil

Wo früher die Gäste des Gasthauses Bienenhof in Aschach ihre Autos abstellten, können sich derzeit Kinder und Jugendliche auf einer mobilen Skateranlage vergnügen. Möglich macht dies eine Freizeitanlage der Kommunalen Jugendarbeit Amberg-Sulzbach (KOJA), die in den letzten Ferienwochen dieses Jahres in der Gemeinde Freudenberg aufgestellt ist. Nach einer Woche in Paulsdorf erfolgte der Umzug nach Aschach, wo nun Bürgermeister Alwin Märkl und der Jugendbeauftragte Christian Drexler den Startschuss gaben. Die Anlage kann bis Sonntag, 19. September, an allen Tagen der Woche genutzt werden. An den kommenden Samstagen findet jeweils von 14 bis 17 Uhr ein Skate-Workshop unter fachlicher Leitung eines KOJA-Teams statt. Dabei wird gezeigt, wie man am besten fährt und worauf man achten muss. Das Skate-Training ist kostenlos. Scooter und Skateboards sowie die Schutzausrüstung können vor Ort kostenfrei ausgeliehen werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.