13.09.2019 - 15:03 Uhr
AuerbachOberpfalz

E-Scooter und Co.: Zweite Elektromobilitätsmesse in Auerbach am 15. September

Die Elektromobilität in der Praxis erleben: Das geht an diesem Sonntag, 15. September, bei der zweiten Elektromobilitätsmesse in Auerbach (EMMA). Auch Probefahrten mit Elektro-Fahrzeugen sind möglich.

Zum zweiten Mal stellt Josef Stiefler-Ebert am Sonntag, 15. September, die Elektromobilitätsmesse in Auerbach auf die Beine.
von Caroline KellerProfil

Wenn es nach Josef Stiefler-Ebert gegangen wäre, gäbe es erst im Frühjahr 2020 die nächste EMMA. Denn die Internationale Auto-Ausstellung (IAA) stelle in diesem Jahr viele Neuheiten zur Elektromobilität vor. Doch die Nachfrage in Auerbach ist groß. Deshalb veranstaltet er am 15. September zum zweiten Mal die EMMA von 10 bis 16 Uhr in der Degelsdorfer Straße 4.

Stiefler-Ebert erklärt der SRZ gegenüber: „Meine Motivation besteht darin, Aufklärung zu leisten.“ Denn oftmals seien die Informationen zur Elektromobilität fehlerhaft. Deswegen müsse man sie in der Praxis erleben. „Die deutsche Industrie darf den Anschluss nicht verlieren, sonst hat sie ein Riesenproblem“, warnt der Ingenieur.

Um 10.30 Uhr ist die offizielle Eröffnung der Messe. Eine Viertelstunde später spricht ein Referent von der ZF Friedrichshafen AG zum Thema „Mobility Life Balance – Mobilität zwischen Anspruch und Wirklichkeit“. Ein weiterer Vortrag folgt um 14 Uhr. Der Obermeister der Elektroinnung Bayreuth, Bernd Zeilmann, informiert über „Elektromobilität als Beitrag gegen den Klimawandel“. Zum Abschluss gibt es eine Diskussionsrunde um 15 Uhr. Die ist eher als eine Fragestunde zu verstehen, bei der Zeilmann dem Publikum Rede und Antwort steht.

Verschiedene Aussteller bereichern die EMMA, wie zum Beispiel die Firma Metz, die E-Scooter herstellt. Probefahrten mit E-Scootern und anderen Elektro-Fahrzeugen sind möglich. Ein wichtiger Aspekt der EMMA wird auch das Thema „Regenerative Energiegewinnung“ sein.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.