27.07.2021 - 14:10 Uhr
AuerbachOberpfalz

Junges Auerbacher Umland zieht erste Jahresbilanz

Ein Bild von der Gründungsversammlung des Jungen Auerbacher Umlands im November 2019.
von Autor SCKProfil

Die Gaststätte Rußhütte wählte der Vorstand der Wählergruppe „Junges Auerbacher Umland“ (JAU) als Treffpunkt für ihre etwas verzögerte erste Jahresversammlung. Zur Mitgliederentwicklung meldete Vorsitzender Johannes Deinzer einen Austritt und zwei Anfragen hinsichtlich eines Beitritts. Die aktuell 15 Mitglieder seien zwischen 20 und 39 Jahre alt und kämen aus den Ortsteilen Michelfeld, Nasnitz, Nitzlbuch, Welluck, Ranna, Degelsdorf, Ohrenbach und der Stadt Auerbach selbst.

Die im November 2019 formierte Gruppe JAU trat als Juniorpartner der Christlichen Umland-Union (CUU) bei der Stadtratswahl im März 2020 an. Bernhard Ziegler aus Nasnitz errang dabei einen Sitz. Zu den in der Corona-Pandemie eingeschränkten Aktivitäten gehörten die Unterstützung des Obst- und Gartenbauvereins Michelfeld und die Stiftung von zwei Obstbäumen. In Bälde soll eine Sitzbank folgen. Für das Ferienprogramm ist eine Busfahrt nach Berching mit Radtour und abschließender Schifffahrt geplant.

„In den Belangen der jungen Leute und Familien werden wir weiterhin die Plattform für deren Anliegen im Bereich Bauen, Tourismus und regionale Vermarktung darstellen“, versicherte Deinzer. CUU-Stadträtin Maria Regn anerkannte das Engagement, mit dem sich junge Leute in der JAU mit viel Motivation dem politischen Geschehen am Ort widmeten.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.