20.09.2020 - 09:41 Uhr
Bad NeualbenreuthOberpfalz

Kunsthandwerklicher Weihnachtsmarkt in Bad Neualbenreuth ist abgesagt

"Land unter", sagte Bürgermeister Klaus Meyer, wäre in der Marktgemeinde, falls die Gemeinde als einzige in der Region an den Terminen im Advent festhalten würde. Das Votum am Ende zeigte eine klare Richtung.

In Bad Neualbenreuth wird es dieses Jahr keine Neuauflage des kunsthandwerklichen Weihnachtsmarktes geben. Im die Veranstaltung 2019, die trotz heftigen Winds und Regenwetters ein Erfolg war.
von Konrad RosnerProfil

Dieses Jahr wird es in Bad Neualbenreuth keinen kunsthandwerklichen Weihnachtsmarkt geben. Einstimmig plädierte der Marktrat in der jüngsten Sitzung für eine Absetzung. Zuvor gab es eine angeregte Diskussion darüber.

Bürgermeister Klaus Meyer verwies darauf, dass die notwendigen Hygienekonzepte nur schwer umsetzbar seien. Der Markt Bad Neualbenreuth sei als Veranstalter für die Einhaltung der Auflagen durch alle Fieranten verantwortlich. Zusätzlich sei eine Vielzahl von Helfern und Ordnern erforderlich. „Unser Weihnachtsmarkt ist einer der Beliebtesten im Stiftland und darüber hinaus, aber wir tragen auch eine Verantwortung.“

Hygienekonzept

Bürgermeister Klaus Meyer verwies darauf, dass die notwendigen Hygienekonzepte nur schwer umsetzbar seien. Der Markt Bad Neualbenreuth sei als Veranstalter für die Einhaltung der Auflagen durch alle Fieranten verantwortlich. Zusätzlich sei eine Vielzahl von Helfern und Ordnern erforderlich. „Unser Weihnachtsmarkt ist einer der Beliebtesten im Stiftland und darüber hinaus, aber wir tragen auch eine Verantwortung.“

Bürgermeister Klaus Meyer verwies darauf, dass die notwendigen Hygienekonzepte nur schwer umsetzbar seien. Der Markt Bad Neualbenreuth sei als Veranstalter für die Einhaltung der Auflagen durch alle Fieranten verantwortlich. Zusätzlich sei eine Vielzahl von Helfern und Ordnern erforderlich. „Unser Weihnachtsmarkt ist einer der Beliebtesten im Stiftland und darüber hinaus, aber wir tragen auch eine Verantwortung.“

Alfons Schurrer hält dagegen

Alfons Schnurrer, der auch Vorsitzender des Fremdenverkehrsvereins ist, sah es jedoch anders. „Ich bin dafür, dass wir einen halten, wenn auch in abgespeckter Form.“

Der Bürgermeister entgegnete; „Wenn alle Weihnachtsmärkte in der Region abgesagt werden, und wir die einzigen sind, die einen halten, werden wir überlaufen. Dann ist Land unter“.

Sollte der Marktrat mehrheitlich für einen Weihnachtsmarkt sein, werde er als Bürgermeister sein Veto einlegen, kündigte der Rathauschef an. Erwin Löw meinte: „Wenn wir einen Weihnachtsmarkt abhalten, würde es einen Aufschrei im Landkreis geben“. Letztendlich lenkte auch Alfons Schnurrer ein, der Beschluss war am Ende einstimmig.

Sollte die Lage wirklich noch besser werden, könne man wohl eher intern fünf oder sechs Stände aufstellen. Bürgermeister Klaus Meyer sicherte aber zu: „Einen Weihnachtsbaum stellen wir auf jeden Fall auf“.

Am Rande der Diskussion wurde zudem bekannt, dass der Musikverein Ernestgrün sein Blasmusikfest im Mai kommenden Jahre ebenso schon jetzt abgesagt hat. sein.

Auch das Kartoffelfest ist abgesagt

Bad Neualbenreuth
Bürgermeister Klaus Meyer sagte im Hinblick auf den zu erwarteten Besucheransturm: "Wenn wir einen Weihnachtsmarkt halten, dann ist Land unter."
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.