06.10.2020 - 17:56 Uhr
BärnauOberpfalz

Neu entdeckter Vulkan bei Bärnau: Nun wird gebohrt

Das Landesamt für Umwelt erforscht einen neu entdeckten Vulkan bei Bärnau. Dazu sind Bohrungen geplant.

Im Vorjahr gab es erste Erkundungen einer vulkanischen Verdachtsfläche bei Bärnau.
von Wolfgang Benkhardt Kontakt Profil

Die Vermutungen haben sich bestätigt. Bei Bärnau gibt es einen bislang unbekannten Vulkan. Und der ist nach einer Pressemitteilung des Landesamts für Umwelt sogar ausgebrochen. Der "neue" Vulkan dürfte wesentlich jünger sein als die bekannten Basaltkegel Rauher Kulm und Parkstein, die vor 15 bis 20 Millionen Jahren entstanden sind.

Es ist davon auszugehen, dass es sich dabei um das kreisrunde Areal beim Moorweiher handelt, das schon im Vorjahr als vulkanische Verdachtsfläche gehandelt worden war. Die Fläche hat einen Durchmesser von rund 1000 Meter und war ursprünglich etwa 200 Meter tief. "Das könnte durchaus der jüngste Vulkan Bayerns sein", wagte der Leiter des Geologischen Dienstes am Landesamt für Umwelt (LfU), Dr. Roland Eichhorn, schon nach der Entdeckung eine erste Prognose. Endgültige Aussagen dazu ließen sich aber erst nach der Auswertung von Bohrkernen machen, so der Experte vor einem Jahr.

Einschlüsse in den Bohrkernen

Die wird es nun auch geben. Es soll nun gebohrt werden, wie das Landesamt für Umwelt mitteilt. Davon erhoffen sich die Wissenschaftler nicht nur neue Erkenntnisse über den Vulkanismus im Grenzgebiet, sondern auch die Klimaveränderungen, da die Einschlüsse in den Bohrkernen oft auch wichtige Rückschlüsse auf die Flora und Fauna eines Gebiets bringen.

Für die Wissenschaftler ist die Entdeckung, dass es auch bei Bärnau einen Vulkan gab, eine kleine Sensation. "Offenbar war die Region noch in der Steinzeit vulkanisch aktiv", so schreibt das Landesamt für Umwelt.

Maar bei Bad Neualbenreuth

Bereits vor etwa fünf Jahren stand die Region im Fokus der Vulkanforschung, weil es war ganz überraschend 20 Kilometer von der neuen Bohrstelle entfernt ein sehr junger Vulkan (ein sogenanntes Maar) bei Bad Neualbenreuth entdeckt worden.

Der Leiter des Geologischen Dienstes am Landesamt für Umwelt (LfU), Dr. Roland Eichhorn und Geologe Dr. Johann Rohrmüller kommen am Freitag, 16. Oktober, selbst nach Bärnau, um weitere Details über den Ablauf und den Zweck der Forschungsbohrung, die ganz in der Nähe des Geschichtsparks liegt, zu erläutern.

Hier erfahren Sie mehr über die Entdeckung des Vulkans

Bärnau
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.