15.10.2018 - 11:02 Uhr
BärnauOberpfalz

Neuer Schliff für Kapelle

Recht desolat kommt die Ellenfelder Kapelle daher. Das soll sich auf Initiative von Hans Reger bald ändern.

Die Kapelle in Ellenfeld soll für 26000 Euro saniert werden, beschloss der Bärnauer Stadtrat.
von Lena Schulze Kontakt Profil

Der Ortssprecher beantragte im Stadtrat die Sanierung des Kirchleins. Eigentlich sollten nur das Dach entrostet und mit neuer Rostschutzfarbe gestrichen werden sowie die Außenfassade ausgebessert und neu getüncht werden. Nach Rücksprache mit Christian Gleißner vom Bärnauer Bauamt weiteten der Ortssprecher und der städtische Mitarbeiter das Maßnahmen-Paket aber aus. "Es macht keinen Sinn nur neue Farbe drüber zu streichen", so Gleißner. Dies habe man schon mehrmals gemacht. Diesmal soll die Sanierung umfassender ausfallen. Die Kostenschätzung für die Ausbesserungen beläuft sich derzeit auf rund 26 000 Euro. Die Maßnahmen sollen in Absprache mit dem Denkmalamt durchgeführt werden.

Einige Räte fragten, wer denn Eigentümer der Ellenfelder Ortskapelle ist. Gleißner wusste, dass die Kapelle der Stadt gehört. Wie es weiter hieß, liegt für die Sanierung ein Angebot vor, das allerdings schon ein Jahr alt ist. Der Stadtrat beauftragte die Verwaltung nun damit, weitere Angebote einzuholen. Den Zuschlag soll es für das günstigste Angebot geben.

Die Kapelle in Ellenfeld soll für 26000 Euro saniert werden, beschloss der Bärnauer Stadtrat.
Die Kapelle in Ellenfeld soll für 26000 Euro saniert werden, beschloss der Bärnauer Stadtrat.
Die Kapelle in Ellenfeld soll für 26000 Euro saniert werden, beschloss der Bärnauer Stadtrat.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.