10.05.2019 - 17:54 Uhr
BayernOberpfalz

Auto gestohlen, Unfall gebaut, zu Fuß geflüchtet, festgenommen

Ein 38-Jähriger hat mit einem gestohlenem Auto einen Unfall auf der A 3 verursacht. Danach sprang er über die Leitplanke und flüchtete. Die Polizei nahm ihn Stunden später fest.

Die Polizei nahm den Fahrer im Gemeindegebiet von Kirchroth fest.
von Alexander Unger Kontakt Profil

Ein 38-Jähriger war am Mittwoch kurz nach 5.15 Uhr auf der A 3 in Richtung Passau unterwegs. Auf Höhe der Anschlussstelle Kirchroth prallte er mit seinem Mercedes gegen den Sattelauflieger eines 53-Jährigen. Bem Unfall wurde niemand verletzt, es entstand jedoch erheblicher Sachschaden im mittleren fünfstelligen Bereich.

Nach dem Unfallgeschehen flüchtete der Fahrer des Mercedes zu Fuß, sprang über die Leitplanke und den dortigen Wildschutzzaun und setzte seine Flucht fort. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der Mercedes einige Stunden vor dem Unfall im Bereich Offenbach (Rheinland-Pfalz) entwendet wurde. Eine Fahndung nach dem Fahrer führte zur Festnahme des Tatverdächtigen im Gemeindegebiet Kirchroth. Beamte der Kriminalpolizei Deggendorf nahmen den Mann, der laut Meldung der Polizei nach wie vor zu Fuß unterwegs war, um kurz nach 11.30 Uhr im Bereich der Staatsstraße fest.

Der 38-jährige wurde beim Ermittlungsrichter des Amtsgerichts Regensburg vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg Haftbefehl. Der 38-Jährige im wurde Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.