10.06.2021 - 08:50 Uhr
BechtsriethOberpfalz

Immer kostspieliger durch hohe Materialkosten: Straßensanierung in Bechtsrieth

Die vollständige Sanierung der Brunnenstraße und des Fasanenweges mit Wasser- und Kanalleitungsbau sowie Straße in Trebsau ist ein Gewaltakt für die Gemeinde Bechtsrieth. Deshalb gab es nun eine Sonder-Gemeinderatssitzung.

Von der Hauptstraße herkommend die Brunnenstraße, von der der Fasanenweg abzweigt. Die Sanierung für fast eine Million Euro ist in trockenen Tüchern.
von Ernst FrischholzProfil

Die Sanierung der Brunnenstraße und des Fasanenweges sowie der Straße in Trebsau ist eine kostspielige Angelegenheit für die Gemeinde Bechtsrieth. Zudem wird die Maßnahme wohl noch teurer als die Kostenermittlung ergeben hatte. Darum setzte Bürgermeister Markus Ziegler nun allein für die Vergabe dieser Bauleistungen eine eigene Gemeinderatssitzung an, um nicht weiter von den derzeit horrend steigenden Materialpreisen betroffen zu sein.

Außerdem müsse die ausführende Firma schnellstmöglich zwecks Materialbestellung Sicherheit haben, erklärte Gunter König vom Ingenieurbüro König in Weiden. Dieses hatte für die Gesamtmaßnahme Kosten von 905.937 Euro ermittelt und die Ausschreibung vorgenommen, an der sich fünf Bieterfirmen beteiligten. Das wirtschaftlichste Angebot kam von der Firma Siegfried Wagner in Waldmünchen mit 977.877 Euro. Das höchste der Gebote lag bei 1.708.312 Euro. Der Zuschlag ging an die Firma Wagner, die laut Aussage von VG-Geschäftsleiter Dieter Schobert auch in Schirmitz zur vollen Zufriedenheit gebaut hat. Schobert legte den Räten zudem die Jahresrechnung 2020 vor. Man hatte Mehreinnahmen, sodass sich ein Jahresüberschuss von 31.298 Euro ergab. Trotz Corona sei die Steigerungen bei der Gewerbesteuer von angesetzt 140.000 Euro auf 155.000 Euro erfreulich. Dagegen machte sich die Pandemie beim Einkommensteueranteil bemerkbar. Dieser ging von angesetzten 630.000 Euro auf 599.000 Euro zurück.

Irchenriether Waldkindergarten als Vorbild

Irchenrieth

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.