13.10.2021 - 14:03 Uhr
BechtsriethOberpfalz

Sanierung der Schulturnhalle dauert an

Mit der Sanierung der Schul- und Sportturnhalle befasst sich der Gemeinderat Bechtsrieth in seiner vergangenen Sitzung. Vor allem geht es um die Frage der Auftragsvergabe. Wann die Turnhalle fertiggestellt werden kann? Das ist noch unklar.

Die Turnhalle in Bechtsrieth beschäftigt die Gemeinde schon seit längerem.
von Ernst FrischholzProfil

Ausschließlich um die Sanierung der Schul- und Sportturnhalle ging es in der vergangenen Sitzung des Gemeinderates Bechtsrieth, die die Gemeinde schon seit langer Zeit beschäftigt. Noch immer müssen die Schüler und Vereine auf die Fertigstellung warten: Einen konkreten Termin kann Bürgermeister Markus Ziegler zur Zeit noch immer nicht nennen. Das Problem sei der Innenputz in den Umkleiden, da das beauftragte Unternehmen Personalprobleme habe und so mit einem Zeitverzug von sechs Wochen zu rechnen sei.

Bürgermeister Markus Ziegler hatte bei der öffentlichen Sitzung zur Turnhallensanierung fünf Vergaben nach erfolgter Ausschreibung auf die Tagesordnung gesetzt. Erster Punkt war die Vergabe der Gebäudeautomation. Hierzu gilt es, nach Aussage des Bürgermeisters, noch einige Detailfragen zu klären. Demnach sei er ermächtigt, den Auftrag an den wirtschaftlichsten Bieter zu vergeben. Dies ist bis jetzt für 31 600 Euro die Firma RS-Steuerungstechnik in Weiherhammer. Ebenso verhält es sich auch bei der sogenannten RWA-Steuerung der Umkleide, also die Rauch- und Wärmeabzugsanlage. Hier sind 2618 Euro geboten, die RWA-Zentrale für das Brandschutzkonzept 19 677 Euro und die Steuerung der Jalousien für 6937 Euro.

Bei den drei Werken war die Firma Bertelshofer bis dahin der wirtschaftlichste Bieter. Bei allen drei Vergaben geht es noch um die Klärung von Detailfragen mit dem Planungsbüro Flesse. Ist dies erfolgt, kann der Bürgermeister die Aufträge vergeben.

Schon einmal vor Ort vergeben wurde das Tormate-Komplettset. Dies ist notwendig für die drei Alutore und kostet 2560 Euro. Bürgermeister Ziegler führte an, dass es wohl sinnvoll wäre, den hochwertig neuen Hallenboden bei Veranstaltungen mit Schutzmatten zu belegen. Dazu werde er sich mit der Gemeinde Pirk in Verbindung setzen, die solche Matten hat, und über deren Erfahrungen dem Gemeinderat anschließend berichten.

Am Ende der Sitzung teilte der Bürgermeister auch mit, dass das Baxi des Landkreises ab Januar 2022 auch Bechtsrieth und Trebsau anfährt. Fahrpläne liegen bei der Verwaltungsgemeinschaft in Schirmitz aus.

Hintergrund:

Sanierung größes Projekt in Gemeinde

  • Die Sanierung der Turnhalle ist das größte Projekt in Bechtsrieth in den vergangenen Jahren
  • Nach 37 Jahren Nutzung muss die Halle baulich und energetisch saniert werden
  • Der Kostenpunkt beläuft sich auf 1,5 Millionen Euro
  • Der Turnunterricht für die Grundschulkinder wird nach Leuchtenberg in die Mehrzweckhalle verlagert, die Kinder fahren mit dem Bus
  • Der Seniorensport hat ein Ausweichquartier im Pfarrheim und die Volleyballer trainieren in Schirmitz

Der Turnverein wartet sehnlichst auf die neue Turnhalle

Bechtsrieth

Die Turnhallensanierung ist eines der größten Projekte der Gemeinde

Bechtsrieth

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.