03.01.2020 - 14:59 Uhr
BrandOberpfalz

Endspurt als Bürgermeister

Ludwig König lädt zum letzten Empfang in seiner Amtszeit ein - Großes Lob vom Stellvertreter

Für Ludwig König (links) war der Neujahrsempfang der letzte in seiner Amtszeit. Zweiter Bürgermeister Christian Drehobel dankte herzlich und überreichte ein Geschenk.
von Bertram NoldProfil

Für Ludwig König war der Neujahrsempfang 2020 der letzte als Bürgermeister. Grund genug für seinen Stellvertreter, Christian Drehobel, ihm herzlich zu danken und ihm ein großes Lob für seine Arbeit auszusprechen. Nach seiner Wahl 2002 habe König den Neujahrsempfang eingerichtet, um damit eine Möglichkeit zu schaffen, sich bei seinen Mitbürgern, die das Jahr über Besonderes geleistet haben, zu bedanken. Nun gelte der Dank ihm für seinen Einsatz für die Gemeinde in den letzten zwölf Jahren. Schon seit 1978 sei er Mitglied im Gemeinderat gewesen, unterbrochen von 1992 bis 1998, um seine Mutter zu pflegen. In vielen Vereinen habe sich König auch in führenden Positionen eingebracht: Missionskreis, KAB, Kirchenverwaltung, Feuerwehr und seit Jahrzehnten Kassier der Brandner Vereine. Seine ausgleichende Art, sein Mitgefühl, seine christliche Ausrichtung und sein Charakter habe die Gemeinde zusammenwachsen lassen. „Eigentlich habe ich nur meine Pflicht getan“, antwortete Ludwig König. Er sei gewählt worden und dann habe er eben seine Aufgaben ausgeführt. Zustimmung dazu gab es seitens des Publikums nicht. Das zeigte ein deutliches Raunen, das dieser bescheidenen Aussage folgte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.