11.10.2020 - 15:23 Uhr
BrandOberpfalz

Pastoralreferent Maximilian Pravida offiziell in Amt und Würden

Maximilian Pravida ist neuer Pastoralreferent der Pfarreiengemeinschaft Brand-Nagel. Für die Nageler Gläubigen war es aber nicht nur deshalb eine Festtag.

Im Gottesdienst zum Patrozinium in Nagel wurde Maximilian Pravida (Zweiter von links) als neuer Pastoralreferent offiziell in sein Amt eingeführt. Pater Joy sowie die beiden Kirchenpfleger Werner Scharf aus Nagel und Klaus Brunner aus Brand (von rechts) zeigten sich dankbar dafür.
von Bertram NoldProfil

Mit Maximilian Pravida hat die Pfarreiengemeinschaft Brand-Nagel seit 1. September einen neuen Pastoralreferenten. Doch für den Seelsorgehelfer gab es keine Schonzeit: Corona hat die Termine durcheinandergewirbelt und auch keinerlei Rücksicht auf Traditionen genommen. Die Erstkommunion am Weißen Sonntag entfiel und wurde in beiden Pfarreien in der ersten Septemberhälfte nachgeholt. Zugleich begann die Schule. Das machte Pravida aber nichts aus; voller Elan ging er an die Arbeit.

Freude und Enttäuschungen

Am Sonntag nun erfolgte in einem feierlichen Gottesdienst zum Nageler Kirchenpatrozinium "Maria Rosenkranzkönigin" die offizielle Amtseinführung. Die Hygiene-Vorschriften verhinderten eine gut besetzte Kirche, die Feierlichkeit konnten sie dem Ereignis nicht nehmen. Als wichtig und dankbar, aber auch als schwierig beschrieb Pater Joy die Aufgabe seines neuen Mitarbeiters. Mit allen für den Glauben Tätigen werde Pravida helfen, Menschen neu für die Sache Jesu zu begeistern, ihnen zu vermitteln, dass nur Gott der Mittelpunkt des Lebens sein könne. Seine Arbeit werde von Freude, aber auch von Enttäuschungen geprägt sein. Dann könne die Gemeinde ihre Mithilfe anbieten. Vor allem die Jugend werde Pravida sehr am Herzen liegen. Ihr werde es nicht leichtgemacht, an Gott zu glauben oder ihn gar in den Mittelpunkt ihres Lebens zu stellen, bedauerte Pater Joy. Abschließend wünschte er dem neuen Pastoralreferenten Gottes Segen für seine Aufgabe. Dem schloss sich der Kirchenpfleger Werner Scharf mit einem Begrüßungsgeschenk an.

"Zu jeder Stunde verkünde mein Leben dein Lob", lautete der Vers zum Zwischengesang, und am Ende erklang "I will follow him". Zweimal klang Pravidas Grundsatz für seine Aufgabe musikalisch in dem Gottesdienst an und unterstrich seine Eingangsworte. Achtsamkeit und Wertschätzung möchte er seinen Mitmenschen entgegenbringen, mit denen er etwas teile und denen er sich mitteile. Schon sehr früh habe er sich für den Beruf des Pastoralreferenten entschieden, weil ihn der christliche Glaube von Jugend an geprägt und fasziniert habe. Er freue sich, dass er auch ein paar Stunden als Religionslehrer an der Grundschule Nagel unterrichten darf, um so die Frohe Botschaft an die Schüler weiterzugeben.

Kirche systemrelevant

Auch seine Eltern waren unter den Gottesdienstbesuchern; ihnen dankte er für die Unterstützung auf seinem beruflichen Weg, ebenso seiner Schwester Simone. Viele herzliche Begegnungen wünsche er sich an seinem Wirkungsort und dass die Gläubigen mit ihm den Glauben an die Frohe Botschaft bezeugen. "Jesu Worte können unser Leben bereichern - gerade in Zeiten von Corona." Glaube und Kirche seien seiner Ansicht nach "systemrelevant", auch wenn das von manchen gelegentlich anders dargestellt werde. Glaube, Hoffnung und Liebe seien wichtig für die Welt.

Gebete seien keine Sache der Quantität, sondern des Vertrauens, erklärte er. Für seine Zeit in Nagel und Brand wünsche er sich das Gebet für- und miteinander, um so Vertrauen zu Gott, aber auch zueinander zu gewinnen. In diesem Zusammenhang dankte er allen, die ihm dieses Vertrauen entgegengebracht haben, so Pater Joy für die freundliche und offene Aufnahme.

In einer Meditation am Ende des Gottesdienstes fasste er seine Kerngedanken noch einmal zusammen. Pater Joy schloss in seinen Dank auch eine neue Kommunionhelferin in der Pfarrei Nagel ein. Hildegard Kern hat den Einführungskurs in Regensburg absolviert und von Bischof Rudolf den Auftrag erhalten. Pater Joy dankte ihr mit einem kleinen Geschenk.

Von Böhmischbruck nach Brand und Nagel

Brand
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.