26.12.2019 - 11:03 Uhr
BruckOberpfalz

Unfallopfer erst nach Stunden entdeckt

Ein 50-Jähriger ist in Bruck in der Nacht zum Ersten Weihnachtsfeiertag mit seinem VW von der Straße abgekommen und verletzt worden. Bis er gefunden wurde, dauerte es Stunden.

Ein Mann kam in der Nacht zum Ersten Weihnachtsfeiertag von der Straße ab. Erst nach mehreren Stunden im Autowrack wurde ihm geholfen.
von Externer BeitragProfil

Ein 50-jähriger Pkw-Fahrer aus dem Raum Schönsee ist am Mittwoch, 25. Dezember, gegen 2 Uhr, auf der B 85 Richtung Schwandorf gefahren. Auf gerader Strecke nach Mappach kam der Mann laut Bericht der Polizei Burglengenfeld mit seinem VW Golf auf Höhe Bruck aus bislang ungeklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab, rutschte einen Hang hinab, fuhr über mehrere kleine Bäume, riss einen größeren Baum um und kam dann im Wald zum Stillstand. Da der Pkw bei dem Unfall so schwer beschädigt wurde, dass die Beleuchtung ausfiel und weil die Unfallstelle schlecht einsehbar war, wurden Pkw und der verletzte Fahrer erst gegen 5.45 Uhr bemerkt. Der Schönseer wurde vom herbeigerufenen Rettungsdienst aufgrund seiner Verletzungen in ein Regensburger Krankenhaus gebracht, Lebensgefahr bestand jedoch nicht. An dem Pkw entstand Totalschaden in Höhe von 8000 Euro. Ob Schaden an den Bäumen geltend gemacht wird, muss erst noch ermittelt werden, ebenso wie die Unfallursache. Die Feuerwehr Bruck war in den Einsatz mit eingebunden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.