08.06.2021 - 20:33 Uhr
BurglengenfeldOberpfalz

Dichter Rauch über Burglengenfeld: Feuer in Entsorgungsfirma

Brand einer Lagerhalle: In einem Entsorgungsbetrieb im Gewerbegebiet Kallmünzer Straße in Burglengenfeld ist am Dienstagabend (8. Juni) ein Feuer ausgebrochen.

Die Feuerwehren gingen mit zwei Drehleitern gegen die Flammen in der Lagerhalle eines Entsorgungsbetriebs in Burglengenfeld vor.
von Clemens Hösamer Kontakt Profil

In einer Lagerhalle eines Entsorgungsbetriebs in Burglengenfeld ist an diesem Dienstag gegen 18 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Das teilte die Polizei Burglengenfeld mit. Die Feuerwehren aus der weiteren Umgebung seien mit rund 200 Kräften im Einsatz, bestätigte der Sprecher des Kreisfeuerwehrverbands, Hans-Jürgen Schlosser. Verletzte gebe es nicht, sagte ein Beamter der Polizeiinspektion. Der Betrieb im Gewerbegebiet Kallmünzer Straße sei bereits geschlossen gewesen, als das Feuer ausbrach. Das Dach der Lagerhalle, die im Vollbrand stand, war mit Asbestzementplatten gedeckt. Deshalb wurden Anwohner aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Beim Eintreffen der Wehren stand die Halle bereits komplett in Flammen. Laut Schlosser konnte das Feuer zunächst nur von außen bekämpft werden. Die Hitze im Inneren war zu groß. In der Halle war offenbar nur Sperrmüll und Abfallholz gelagert. Zum Schutz vor einer möglichen Belastung durch Asbest wurde der ABC-Zug der Feuerwehren alarmiert, baute eine Dekontaminations-Stelle für die Aktiven auf. Laut Schlosser waren neben der Burglengenfelder Wehr Einsatzkräfte aus Teublitz, Maxhütte-Winkerling, Messnerskreith, Pirkensee, See-Mossendorf, Münchshofen, Lanzenried, Pottenstetten, Saltendorf, Fischbach (bei Kallmünz) und Regenstauf im Einsatz. Auch diverse Führungskräfte, unter ihnen Kreisbrandrat Christian Demleitner, eilten an den Einsatzort. Das Technische Hilfswerk rückte ebenfalls mit schwerem Gerät an. Schlosser ging davon aus, dass sich die Löscharbeiten bis weit in die Nacht hinziehen. Näheres zu Auslöser oder Sachschaden ist noch nicht bekannt.

Retter im Einsatz behindert

Windischeschenbach

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.