09.05.2019 - 10:00 Uhr
BurglengenfeldOberpfalz

Mann rastet nach Drogenkonsum aus

Ein Einsatz wegen eines Drogenkonsumenten brachte die Polizei Burglengenfeld auf die Spur weiterer Delikte. Kurz darauf klickten die Handschellen.

Die Polizei Burglengenfeld brachte einen Drogenkonsumenten in eine Regensburger Klinik.
von Alexander Unger Kontakt Profil

Ein 23-jähriger amtsbekannter Mann ist am Mittwoch gegen 10 Uhr nach dem Genuss von Betäubungsmittel ausgerastet. Er wollte sich in der elterlichen Wohnung mit einem Messer selbst verletzen. Nachdem mehrere Streifen angerückt waren, konnte der junge Mann überwältigt und in eine Regensburger Klinik gebracht werden.

Beim Einsatz wurde bekannt, dass ein 28-Jähriger aus Burglengenfeld mit seiner 31-jährigen Freundin aus Teublitz mit einem nicht zugelassenen Pkw kurz vorher weggefahren war. Beamte entdeckten den Mann gegen 18 Uhr an. Bei einer Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der ebenfalls polizeibekannte Mann einen Führerschein besaß, das Fahrzeug nicht zugelassen und nicht versichert war. Ein Drogenvortest verlief positiv. "Da der Beschuldigte für weitere Straftaten im Städtedreieck verantwortlich ist, wurde er nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft vorläufig festgenommen und am Donnerstag dem zuständigen Haftrichter zur Klärung der Untersuchungshaft vorgeführt", berichtet Polizeisprecher Markus Schmitt.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.