22.09.2020 - 11:39 Uhr
BurglengenfeldOberpfalz

Mit Schlagstock auf Polizisten eingeschlagen

Nach einem Familienstreit ist ein 42-Jähriger in Burglengenfeld außer Rand und Band: Er geht auch auf die alarmierten Polizisten los – und verletzt einen davon schwer.

Mit einem Schlagstock verletzte ein 42-jähriger Randalierer in Burglengenfeld einen Polizeibeamten.
von Benjamin Tietz Kontakt Profil

Zu einem Familienstreit wurde die Polizei am Montag gegen 22 Uhr gerufen. In einer Wohnung in Burglengenfeld würde eine Person randalieren und Gegenstände beschädigen, hieß es.

Als die Beamten vor Ort eintrafen, öffnete ihnen ein 42-Jähriger die Türe. Danach fing er laut Bericht der Polizeiinspektion Burglengenfeld sofort damit an, die Polizisten zu beleidigen. Dabei verhielt er sich sehr aufgebracht und aggressiv.

Nachdem sich der Mann nicht zugänglich zeigte und weitere polizeiliche Maßnahmen angedroht wurden, zog er unvermittelt einen hölzernen Schlagstock aus einem Regal und schlug auf einen Beamten ein. Dieser erlitt durch einen Schlag eine Kopfplatzwunde. "Erst durch den Einsatz eines Polizeihundes und durch zwei weitere Beamte konnte der Randalierer letztlich überwältigt werden", heißt es im Polizeibericht weiter.

Weitere Polizeimeldungen aus der Region

Der Mann wurde leicht verletzt und musste nach ambulanter Behandlung in eine Fachklinik eingewiesen werden. Drei Beamte wurden bei dem Vorfall verletzt. Der am Kopf getroffene Polizeibeamte musste seinen Dienst verletzungsbedingt abbrechen und in einem Krankenhaus behandelt werden. Den Mann erwarten nun Anzeigen wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und diverser anderer Straftaten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.