11.04.2019 - 11:10 Uhr
Döllnitz bei LeuchtenbergOberpfalz

Viele kreative Köpfe

Für die nächsten zwei Jahre wählen die Mitglieder der Frauengruppe die bisherige Führungsriege einstimmig wieder. Im Gremium sind auch einige Neue.

Martina Maier (Mitte) führt mit Ingrid Kammerer (Vierte von links) die Frauengruppe weiter und werden von Antia Kleber, Kerstin Rieder, Gisela Guse, Regina Reil, Anna Meindl, Christa Brünsch und Manuela Weißenburger (von links) unterstützt und dazu gratulierten Bürgermeister Anton Kappl (rechts) und Pfarrer Adam Nieciecki (Dritter von links) (sl)
von Sieglinde SchärtlProfil

Im Schützenhaus hatten sich über 50 Prozent der Mitglieder zur Jahreshauptversammlung getroffen. Zuvor zelebrierten sie mit Pfarrer Adam Nieciecki eine Messe in der St.-Jakobus-Kirche. Vorsitzende Martina Maier ging in ihrem Tätigkeitsbericht auf die vielen kulturellen, kulinarischen, kirchlichen und geselligen Zusammenkünfte ein. Die Pflanzentauschbörse findet am Freitag, 10. Mai abermals bei Maria Roth in Wittschau statt. Die Maiandacht beten die Frauen am Sonntag, 12. Mai, und anschließend geht’s zum Eisessen nach Vohenstrauß. Italienisch wird in er Zoigl-Lounge in Untertresenfeld am Donnerstag, 6. Juni, gespeist. Am Donnerstag, 16. Mai, wird der ehemalige Pfarrer Moses Gudapati in Wutschdorf besucht. Theateraufführungen gehören mit zum Jahresprogramm und so besucht die Frauengruppe am Donnerstag, 27. Juni die Aufführung „Kohliesels Töchter“ auf der Leuchtenberger Burg.

„Dank der vielen kreativen Köpfe, die tolle Ideen einbringen und wir vom Vorstandsteam machen uns auch viele Gedanken, was wir unternehmen könnten“, meinte die Vorsitzende. Sie forderte die Zuhörerinnen auf, Werbung für die Frauengruppe zu machen und andere dafür zu begeistern. Die Vorsitzende ging auf die Datenschutzverordnung ein, die in der Versammlung auch für rege Diskussion sorgte. Nachdem der Beitrag nach wie vor bar bezahlt wird, sind weniger Daten von den Mitglieder nötig. Schriftführerin Christa Brünsch berichte von 46 Mitgliedern, sprach die einzelnen Zusammenkünfte nochmals detailliert an.

Schatzmeisterin Anita Kleber informierte über die Ausgaben und Einnahmen und diesmal war ein kleines Minus zu verzeichnen, aber die Kasse ist noch gut bestückt.

Bürgermeister Anton Kappl und der Geistliche leiteten die Wahlen. Mit allen Stimmen der 25 Frauen wurde Maier für die nächsten zwei Jahre wiedergewählt. Ihr zur Seite steht weiterhin Ingrid Kammerer. Schriftführerin bleibt Christa Brünsch und Schatzmeisterin Anita Kleber. Zu Beisitzerinnen wurden wieder Gisela Guse, Anna Meindl und Regina Reil gewählt und neu kamen Sabine Beierl, Kerstin Rieder und Manuela Weißenburger dazu. Slivia Rebl kandidierte aus beruflichen Gründen nicht mehr. Rieder und Weißenburger wurden wieder als Kassenprüferin bestimmt. Pfarrer Nieciecki dankte den Frauen für ihren Einsatz im kirchlichen und sozialen Bereich.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.