Liste umfasst 28 Kandidaten

Die Wählergemeinschaft Dürnsricht hat ihre Kandidaten für die Kommunalwahl nominiert. Einen eigenen Bürgermeisterkandidaten schickt sie nicht ins Rennen, sondern unterstützt die Wiederwahl des Amtsinhabers Christian Ziegler.

Die Wählergemeinschaft Dürnsricht hat 28 Frauen und Männer gefunden, die bei den Kommunalwahlen im März 2020 antreten.
von Externer BeitragProfil

Dritte Bürgermeisterin Marlene Groitl freute sich, dass zur Nominierungsversammlung der Wählergemeinschaft Dürnsricht viele Interessierte gekommen waren. Sie erläuterte, dass die Gemeinderatsmitglieder der Wählergemeinschaft Dürnsricht im Vorfeld intensiv um potenzielle Kandidaten geworben haben. Ziel war es, mindestens 28 Bewerber zu finden, die einen Querschnitt durch alle Alters- und Berufsgruppen abbilden, engagierte Bürger, denen das Wohl ihrer Mitbürger und die Zukunft ihrer Gemeinde am Herzen liegen. Ein besonderes Augenmerk war, den Frauenanteil der Liste gegenüber der letzten Wahl zu erhöhen.

Bei der Wahl der Listenplätze wurde auf eine erarbeitete Liste in vorgegebener Reihenfolge verzichtet. Jeder Listenplatz von 1 bis 28 wurde von der Versammlung einzeln abgestimmt. Die Teilnehmer schlugen für jeden Listenplatz ein oder mehrere Kandidaten vor. In einer geheimen Wahl wurden dann die Platzanwärter ermittelt beziehungsweise bestätigt.

Nach mehr als drei Stunden gelebter Basisdemokratie stand die Liste mit 28 Kandidaten plus zwei Nachrückern fest. Erfreulich dabei war, dass die Bewerbung von Frauen von der Wahlversammlung sehr gut honoriert wurde. Zum einem wurde eine Frauenquote von 36 Prozent erreicht, zum anderen wurden mehrere Bewerberinnen auf gute Listenplätze gewählt.

Liste der Wählergemeinschaft Dürnsricht:

Platz 1: Dr. Marlene Groitl (Dürnsricht, Dozentin)

Platz 2: Harald Saffert (Dürnsricht, Industriemechaniker)

Platz 3: Hermann Schrott (Knölling, Bankkaufmann)

Platz 4: Florian Schießl (Dürnsricht, Technischer Zeichner)

Platz 5: Christiane Scherer (Dürnsricht, Versicherungs-Kauffrau)

Platz 6: Manuela Pronath (Freihöls, Meisterin der ländlichen Hauswirtschaft)

Platz 7: Lutz Bönisch (Dürnsricht, Auditor)

Platz 8: Gerhard Lippert (Dürnsricht, Wasserversorgungstechniker)

Platz 9: Tobias Dirrigl (Knölling, Technischer Betriebswirt)

Platz 10: Tobias Kemptner (Dürnsricht, Diplom-Ingenieur)

Platz 11: Sebastian Kemptner (Dürnsricht, Diplom-Ingenieur)

Platz 12: Stefanie Gebert (Dürnsricht, Betriebswirtin)

Platz 13: Inge Schrott (Knölling, Angestellte)

Platz 14: Bernhard Tschöpl (Dürnsricht, Elektromeister)

Platz 15: Stefan Kiesl (Dürnsricht, Betriebsschlosser)

Platz 16: Franziska Schatz (Dürnsricht, Reparaturfachkraft)

Platz 17: Stefan Lindner (Knölling, Angestellter)

Platz 18: Thorsten Gräß (Dürnsricht, Zimmerer)

Platz 19: Anja Braun (Knölling, Fachverkäuferin)

Platz 20: Katrin Heitzer (Dürnsricht, Beamtin)

Platz 21: Dominik Winkler (Dürnsricht, Zentraleinkäufer)

Platz 22: Herbert Butz (Dürnsricht, Bauleiter)

Platz 23: Hubert Hofrichter (Wohlfest, Landwirt)

Platz 24: Sebastian Uebel (Knölling, kaufmännischer Angestellter)

Platz 25: Fiona Plank (Dürnsricht, Studentin)

Platz 26: Sabine Bartke (Knölling, Verkäuferin)

Platz 27: Christoph Sperl (Knölling, Angestellter Bundesamt)

Platz 28: Martin Scheuerer (Dürnsricht, Diplom-Ingenieur)

Nachrücker: Stefan Messer (Dürnsricht, Industriemeister) und Simon Schießlbauer (Dürnsricht, Fachwirt Einkauf)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.