Bahnbaumaßnahme zwischen Neukirchen und Vilseck

Praktisch rund um die Uhr wird ein Vierteljahr lang am Bahndamm gerabeitet: Vertreter der beteiligten Baufirmen erklären den Bewohnern der Gemeinde Edelsfeld, was auf sie zukommt.

Die Bewohner von Eberhardsbühl lassen sich von Verantwortlichen der Baufirmen auf die Arbeiten einstimmen. Bürgermeister Hans-Jürgen Strehl und einige Gemeinderäte hören ebenfalls zu.
von Rudi GruberProfil

Busse verkehren ab Dienstag, 23. April, bis Freitag, 2. August, anstelle der Züge zwischen Neukirchen und Vilseck. In dieser Zeit saniert die Bahn ihre Strecke zwischen den beiden Orten. Der Schienenersatzverkehr bringt es mit sich, dass die Weiterfahrt in Vilseck nach Weiden 40 Minuten später als gewohnt startet.

Bürgermeister Hans-Jürgen Strehl lud die betroffene Bevölkerung in der Gemeinde Edelsfeld zu einem ersten Ortstermin mit den beteiligten Baufirmen ein. Es sei teilweise mit erheblichem Lärm zu rechnen, denn die Arbeiten laufen rund um die Uhr und müssen innerhalb des vorgegebenen Zeitrahmens erledigt werden.

Die Firmenvertreter Marco Schäff und Simon Reil informierten über den geplanten Ablauf. Um den Bahndamm wieder in Schuss zu bringen, werden zur Stabilisierung und Verfestigung Bohrgeräte eingesetzt und hydraulische Bindemittel verbaut. Bahn-Großbaumaschinen und Gleisumbauzüge rollen an, um zehn Kilometer Schienen, 17 500 Schwellen und 42 500 Tonnen Schotter zu erneuern. Die Investitionssumme liegt laut Bahn-Angaben bei 31 Millionen Euro. So weit es sich einrichten lasse, sollen die lärmintensiven Arbeiten zu normalen Tageszeiten ablaufen. Jedoch könne dies auch in der Nacht notwendig sein. Straßenreinigungen nach dem Baustellenverkehr sagten die Firmenvertreter zu.

Zur Beweissicherung des Ist-Zustands der Straßen und Wege wurden Aufnahmen angefertigt. Ein Vergleich mit Bildern nach den Arbeiten werde dann gegebenenfalls zu Nachbesserungen führen. Probleme während der Bauphase sollten die Bewohner über die Gemeinde an die Bahn melden. Fahrplaninformationen und Hinweise zu den Haltestellen der Busse finden die Fahrgäste im Internet und an Fahrkartenautomaten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.