17.03.2020 - 18:46 Uhr
EbnathOberpfalz

Grüner Daumen an helfender Hand

Obst- und Gartenbauverein Ebnath zieht überaus positive Bilanz. 110 Mitglieder stellen viel auf die Beine.

Bild zeigt die Geehrten: Vli. Theo Schiener, Bernd Petter, Erika Lindner, Vorsitzende Inge Geißler, Bürgermeister Manfred Kratzer
von Autor SOJProfil

Die Vorsitzende des Obst- und Gartenbauvereins, Inge Geißler, konnte zur Jahreshauptversammlung im Gasthof Bergblick zahlreiche Mitglieder willkommen heißen. Nach dem Gedenken an die Verstorbenen gab Armin Greger einen Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr. So wurde zu Ostern beim Aufgang zur Kirche ein Blickfang geschaffen: Ein Osterhase, gebunden aus Heu, sitzend auf einer Bank, schmückte den Weg. Weiter sprach er das mehrmalige Unkrautjäten am und um den Marktplatz, die Teilnahme am Backofenfest, das Teppichlegen an Fronleichnam, die Fahrt in den Leipziger Zoo, die Gestaltung eines Leiterwagens zum Erntedankfest und das Weihnachtsbasteln an.

Aktuell zählt der Verein 110 Mitglieder. Anhand zahlreicher Bilder erinnerte Greger nochmals an die zahlreichen Aktivitäten des Vereins. Bürgermeister Manfred Kratzer bedankte sich bei den Verantwortlichen des Vereins für das ehrenamtliche Engagement. Sein Dank galt hier besonders dem Sauberhalten des Markplatzes und dem Entfernen von Unkraut. Für die Zukunft wünschte er dem Verein alles Gute.

Es folgte die Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder. So erhielten aus den Händen der Vorsitzenden und des Bürgermeisters folgende Mitglieder ihre Urkunden überreicht:

Erika Lindner (50 Jahre), Theo Schiener, Bernd Petter, Inge Geißler (alle 25 Jahre), in Abwesenheit wurden geehrte: Petra Becher und Renate Kuhbandner (40 Jahre), Hildegard Bayer, Josef und Susanne König, Bernd Kuhbandner, Andreas Söllner, Angelika Rubenbauer (alle 25 Jahre).

Vorsitzende Inge Geißler bedankte sich mit Blumen und kleinen Geschenken für die langjährige Treue zum Obst- und Gartenbauverein. In gemütlicher Runde ließen sich die Mitglieder eine Brotzeit so richtig schmecken.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.