18.05.2021 - 10:18 Uhr
EdelsfeldOberpfalz

Sanierung der Hochbehälter in Bernricht läuft nach Plan

Bei der Zweckverbandssitzung zur Wasserversorgung der Edelsfeld-Gruppe wurden die Räte über den aktuellen Sachstand zur Sanierung des Hochbehälters in Bernricht informiert. Die Arbeiten laufen nach Plan.

Der Hochbehälter Bernricht nach der Sanierung der ersten Kammer.
von Rudi GruberProfil

Bei der Zweckverbandssitzung zur Wasserversorgung der Edelsfeld-Gruppe gab es erfreuliche Nachrichten über die Sanierung des Hochbehälters in Bernricht. Die Arbeiten laufen nach Plan, hieß es im Gremium. Die erste Kammer wurde bereits ausgekleidet. Derzeit wird die Auskleidung der zweiten Kammer umgesetzt. Nach Fertigstellung der Maßnahme ist eine Besichtigung mit den Verbandsräten vorgesehen. In Kooperation mit dem Bayerischen Gemeindetag läuft über die Kubus Kommunalberatung und Service GmbH für die kommunale Strombeschaffung wieder eine Bündelausschreibung für die Lieferjahre 2023 bis 2025. Da keine Kündigung erfolgt ist, hat der bestehende Vertrag für die Bündelstromausschreibung weiterhin seine Gültigkeit, hieß es. Es müsse lediglich die Stromvariante festgelegt werden. Die Kommune sei frei in der Entscheidung, ob Normalstrom oder Ökostrom (mit oder ohne Neuanlagenquote) ausgeschrieben werden soll. Aufgrund der Erfahrungen der Kubus GmbH sei für die Beschaffung von Ökostrom im Vergleich zum Normalstrom mit Mehrkosten zu rechnen, wobei sich der Preis für Ökostrom ohne Neuanlagenquote dem Preis für Normalstrom annähert. Die Verbandsversammlung fasste einstimmig den Beschluss, dass die anstehende Bündelstromausschreibung für die kommunale Strombeschaffung der Lieferjahre 2023 bis 2025 mit 100 Prozent Ökostrom ohne Neuanlagenquote erfolgen soll. Der Zweckverband zur Wasserversorgung der Edelsfeld-Gruppe erhebt keine Einwände gegen den Bebauungs- und Grünordnungsplan Mischgebiet "Am Kastanienweg" der Gemeinde Edelsfeld. Vor dem nichtöffentlichen Teil der Sitzung wurden noch die derzeit laufenden Bauarbeiten zur Ausführung der Wasserleitungserneuerung von Edelsfeld nach Weißenberg besprochen. Bei der anschließenden Erneuerung der Ortsleitung in Riglashof werden die Anlieger angeschrieben, ob Bedarf an der Erneuerung des Hausanschlusses auf Privatgrund besteht, war zu hören. Bei Interesse sollen sich die Grundstücksbesitzer mit der Firma Strabag in Verbindung setzen. Die Kosten ab der Grundstücksgrenze seien vom jeweiligen Grundstückseigentümer zu tragen.

Mehr über die Arbeit des Zweckverbands

Edelsfeld
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.