16.12.2021 - 13:25 Uhr
EdelsfeldOberpfalz

Selbst gemacht: Christbaumschmuck aus Naturmaterialien

Kreativität kennt keine Grenzen. Auch nicht auf den letzten Drücker und schon gar nicht, wenn es um selbstgemachten Christbaumschmuck geht. Diese individuellen Anhänger sind aus Walnüssen, Holzscheiben, Tannenzapfen und Filz.

Bei dem Walnussvögelchen können auch Kinder mitbasteln.
von Autor AJAProfil

Tolle Ideen für den Weihnachtsbaum brauchen gar nicht viel: Naturmaterialien, Stifte, Nadel und Faden sind oft schon ausreichend, um schöne, individuelle Stück zu fertigen. Inspiriert wurde die Autorin und Hobbybastlerin Anja Andraschko diesmal auf Waldspaziergängen: "Des öfteren bin ich über Tannenzapfen gestolpert und habe mir gedacht: Mensch, daraus lässt sich doch was zaubern."

Weihnachtswichtel aus Tannenzapfen

Kecke Idee aus Tannenzapfen: ein Weihnachtswichtel mit Schal und Handschuhen.

Aus Tannenzapfen lassen sich beispielsweise Weihnachtswichtel oder sogar Pinguine basteln. Benötigt werden Heißkleber, Filz, Schere, Holzkugel, Stift, Glöckchen und natürlich Tannenzapfen. Als erstes geht es ans Aufzeichnen und Ausschneiden der Hüte, Handschuhe, Füßchen und Schals. Die Hüte können zusammengenäht oder geklebt werden. Die bemalte Holzkugel wird mit Hut versehen, auf den Tannenzapfen geklebt und mit Schal, Handschuhen und Füßen finalisiert. Schnell noch einen Aufhänger befestigen und schon kann der erste Wichtel an den Christbaum gehängt werden.

Ein echter Klassiker: Weihnachtssterne

Zeitlos schön sind die Weihnachtssterne aus Filz und ganz leicht zu machen.

Auch Weihnachtssterne aus Filz sehen am Baum schön aus und sind einfach herzustellen. Die Idee ist schon ganz alt, aber zeitlos schön. Benötigt werden Filz, Perlen, eine Schere, Nadel und Faden. Und so geht’s: Ein Blütenblatt als Vorlage auf einen Karton malen und dann pro Weihnachtsstern sechs Mal aufzeichnen und ausschneiden. Anschließend eine Nadel an einem langen Faden befestigen. Ein Blütenblatt nehmen und an der flachen Seite wie eine Ziehharmonika die Nadel durch das Blatt führen. Damit die Falten des Sterns später gleich aussehen, mit der Nadel immer von oben nach unten anfangen und mit von unten nach oben enden. Zwischen den Blättern Perlen auffädeln. So weitermachen bis alle Blütenblätter aufgezogen sind. Beim Zusammenziehen des Fadens ergibt sich der Weihnachtsstern. Einen doppelten Knoten machen und den restlichen Faden am oberen Ende verknoten.

Perfekt für Kinder: Baumscheibenanhänger

Ein Rehkitz mit Ohren aus Pistazienschalen: perfekt zum Basteln mit Kindern.

Was sich auch mit Kindern richtig gut umsetzen lässt, sind bemalte Baumscheibenanhänger. Benötigt werden Baumscheiben, circa vier bis sechs Zentimeter im Durchmesser, Acryl- oder Filzstifte, Buntstifte, Filz, Schere, Heißkleber und Schnur. Die Ohren für jedes Tier sollten individuell geschnitten und geklebt werden, um den Charakter des Tieres besser darzustellen. Durch ein kleines Loch wird die Schnur für die Aufhängung gefädelt. Die Scheibe wird mit einem Tiermotiv der Wahl bemalt. "Ich habe mich für ein Rehkitz entschieden. Die Wangen habe ich mit einem Holzstift aufgemalt und mit den Fingern leicht verrieben. Augen, Nase und Mund habe ich mit Filzstift gemalt. Bei den Ohren habe ich es mir leicht gemacht und einfach Pistazienschalen verwendet." Ihr Tipp: Aufgeklebte Augen könnten für den besonderen Effekt sorgen.

Putzige Wintervögel aus Walnüssen

Ein putziger Vogel mit roten Ohrwärmern entsteht. Gerade wird der Schnabel geklebt.

Auch aus Walnüssen lassen sich Christbaumaufhänger basteln. "Ich habe mich für weihnachtliche Wintervögel entschieden und finde diese sehr putzig." Mit ihren Ohrwärmern und Mützen sorgen sie für winterliche Stimmung am Baum. Benötigt werden Federn oder Watte, Draht, Faden, Stifte, Filzkugeln, Walnüsse, Fotokarton in Gelb, Schere und Heißkleber. Und so wird ein Wintervogel gebastelt: Die Filzkugel mit dem Cutter halbieren. Ein Stück Draht halbrund biegen und als Ohrwärmer an die Walnuss kleben. Mit einem Gelmalstift Wangen aufzeichnen und etwas verwischen. Mit einem schwarzen Stift Augen aufmalen. Den Schnabel aufzeichnen, ausschneiden und ankleben. Schmuckfedern oder Watte als Flügel anbringen. Draht als Füße biegen und mit Klebstoff fixieren. Dafür am besten kleine Löcher in die Walnuss bohren. Als letztes den Aufhänger anbringen. Und schon können die Wintervögel vom Christbaum zwitschern.

Weihnachtswichtel als Geschenkanhänger

Amberg
Vier Ideen für schöne selbstgemachte Baumanhänger.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.