08.04.2020 - 11:33 Uhr
Oberpfalz

Ein Eintopf mit gewisser Schärfe

Der Mexikanische Feuertopf von Anja Auer besticht durch seine schnelle und einfache Zubereitung.

Bei den Zutaten des Mexikanischen Feuertopfs kann durchaus variiert werden.
von Externer BeitragProfil

"Normalerweise brauchen Eintöpfe ja immer eine etwas längere Zubereitungszeit. Dieser Feuertopf aber nicht", erklärt Anja Auer, die "Frau am Grill". "15 Minuten vorbereiten und eine Stunde kochen. Da können wenig andere Eintöpfe mithalten." Wie auch bei anderen Gerichten dieser Art gilt aber: Je länger geköchelt wird, desto besser schmeckt's. Der mexikanische Feuertopf wird am besten schon am Vortag gekocht. Auch die Zubereitung stellt selbst Kochanfänger vor keine größeren Schwierigkeiten.

Auch an die Zutatenliste muss man sich nicht strikt halten. Wer keine weißen Bohnen mag, der nimmt nur grüne. Wem keine Cabanossi schmeckt, der schnappt sich Chorizo. Der Feuertopf kann Pfiff haben, muss aber nicht. Denn oftmals sitzen Kinder mit am Tisch, oder Menschen mit empfindlichem Magen. Darum: Die "Schärfe" justieren. Das klappt mit frischen Chilis ebenso gut wie mit Cayennepfeffer oder/und Chilipulver. Die Schärfe lässt sich beim Servieren noch mit einem Klecks Sour Cream ein wenig abmildern.

Der Feuertopf ist eigentlich ein klassisches One-Pot-Gericht. "Alles wird in einem Topf gekocht. Auch braucht es normalerweise keine Beilagen, weil die drei Sorten Bohnen in Kombination mit Mais und Fleisch sowie Wurst auch schon sehr gehaltvoll sind", sagt Anja Auer. "Was natürlich aber bei einem solchen Gericht immer noch auf dem Tisch stehen kann, weil es gut dazu passt: frisch aufgeschnittenes Baguette."

Zubereitung:

Zuerst den klein geschnittenen geräucherten Speck im heißen Sonnenblumenöl auslassen und scharf anbraten, ebenso das Hackfleisch. Mit Paprikapulver würzen und dieses etwas anrösten. Geschnittene Zwiebeln, geschnittene Paprika und klein geschnittene Chilischoten zugeben, sowie den fein gehackten Knoblauch und etwas andünsten lassen. Mit Gemüsebrühe aufgießen und die stückigen Tomaten unterrühren. Die in mundgerechte Stücke geschnittene Cabanossi, den Mais und die Bohnen unterrühren. Den Mexikanischen Feuertopf für etwa eine Stunde köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit frischer Petersilie und Crème fraîche oder Sour Cream genießen.

Das brauchen Sie::

Mexikanischer Feuertopf

Zutaten für 12 Portionen:

1 Kilogramm Hackfleisch (gemischt)

200 Gramm Speck (geräuchert)

1 Cabanossi

2 große Zwiebeln

1 Esslöffel Paprikapulver

3 Chilischoten

5 Knoblauchzehen

4 Esslöffel Sonnenblumenöl

1 Liter Tomaten (aus der Dose; gestückelt)

1 Liter Gemüsebrühe

3 bunte Paprikaschoten

1 Dose Mais mit einem Abtropfgewicht von 280 Gramm

2 Dosen Kidneybohnen mit einem Abtropfgewicht von 250 Gramm)

250 Gramm weiße Bohnen

250 Gramm grüne Bohnen

150 Milliliter Sour Cream

1 Bund frische Petersilie

Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Hier geht es zum Video:

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.