22.09.2020 - 14:56 Uhr
EnsdorfOberpfalz

"Nicht das billigste, aber schönes" Baugebiet erschlossen

Wochenlang waren der Vilstalradweg und die Burgstallstraße in Wolfsbach gesperrt. Grund dafür waren die Bauarbeiten am Baugebiet Wolfsbach Nord. Die sind jetzt abgeschlossen und die Wege wieder frei.

Bürgermeister Hans Ram freut sich, in Wolfsbach zwar nicht im billigsten, aber schönsten Baugebiet Bauplätze anbieten zu können.
von Autor TRAProfil

Für die knapp 300 Meter der Haupterschließungs- und zwei Stichstraßen, den Wasserleitungsbau sowie die aufwendigen Kanalarbeiten mit Stauraumkanal erfolgte inzwischen auch die Bauabnahme des Baugebiets Wolfsbach Nord. Roland Kiesecker von der Seuss-Ingenieure-GmbH, der die Leitung inne hatte, stellte fest, dass keine Mängel in der Ausführung zu erkennen sind.

Ensdorfs Bürgermeister Hans Ram ist froh, dass trotz der Coronakrise der Zeitrahmen eingehalten werden konnte. So wurde das Baugebiet im Beisein von Bauüberwacher Ludwig Hauer und Projektleiterin Maria Martin Illan vom Ingenieurbüro, Thomas Krybus als Vertreter des Zweckverbands Wasserversorgung, Bauleiter Michael Weizer und Polier Thilo Kolbeck von der ausführenden Firma Englhard offiziell übergeben. Die Kosten der Erschließung für das Baugebiet mit zehn Parzellen von 500 bis 900 Quadratmeter belaufen sich auf 882.515 Euro.

„Es ist zwar nicht das billigste, aber das schönste Baugebiet“, betonte Bürgermeister Ram, wobei er auf die wunderbare Lage direkt am Vilstalradweg und den neu angelegten Kinderspielplatz am nördlichen Ende des Baugebiets anspielte. Außerdem wird das Baugebiet mit Glasfaser (Speedpipe) erschlossen. Nachdem eine Parzelle bereits im Oktober bebaut wird und für vier weitere demnächst die Kaufverträge unterschrieben werden, ist der Bürgermeister optimistisch, dass auch die restlichen Bauplätze in nächster Zeit einen neuen Besitzer finden werden.

In Süß entsteht ebenfalls ein neues Baugebiet

Süß bei Hahnbach
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.