15.03.2020 - 14:05 Uhr
EnsdorfOberpfalz

Wanderfreunde Ensdorf: Aktiven Verein droht die Auflösung

Der Verein schaut zurück auf die Aktivitäten und zieht Bilanz. Vorsitzende Annemarie Dollacker zeichnet dennoch ein düsteres Bild.

von Externer BeitragProfil

Zahlreich erschienen die Mitglieder der Wanderfreunde Ensdorf zur Jahreshauptversammlung. "Der 1974 gegründete Verein hat nach zwei Todesfällen, 14 Austritten und vier Neuaufnahmen aktuell 176 Mitglieder", berichtete Vorsitzende Annemarie Dollacker.

In ihrem Jahresrückblick erinnerte sie an die verschiedenen Aktivitäten, darunter die dritte Grenzlandwanderung nach Schönsee, die Wanderung auf der Asam-Schlaufe, der Besuch der Wanderland-Ausstellung im Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg, die Fahrt nach Bach in die kleinste Weinbauregion Deutschlands, an die Vier-Tagesfahrt in den Südschwarzwald sowie an die Fahrt nach München in die Staatskanzlei und den Besuch des Weihnachtsmarktes auf dem Marienplatz.

"Die Wanderfreunde Ensdorf haben 2019 wieder eine Menge gemacht. Ihr seid ein aktiver Verein - nicht nur beim Wandern, sondern auch mit Geselligkeit", lobte Bürgermeister Markus Dollacker. Abschließend bedankte sich Vorsitzende Annemarie Dollacker bei ihrem Vorstand für das Engagement, bei den Mitgliedern für die rege Beteiligung an den angebotenen Veranstaltungen. "Es wurde viel Arbeit in den letzten Jahren geleistet. Und wir haben auch für 2020 wieder ein schönes Programm erstellt. Für jeden ist was dabei", so die Vorsitzende. "Umso mehr ärgert es mich, dass sich niemand bereit erklärt, dem Verein künftig vorzustehen, so dass im kommenden Jahr wohl nur die Auflösung des Vereins bleibt."

Für langjährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Für zehn Jahre: Ramona Falter, Peter Fröhlich und Veronika Riedl, für 15 Jahre Rita Rost, Wolfram und Monika Seebauer,Renate Prößl, Manuela Scharl, Claudia Stegbauer, Hermine Neugebauer, Sieglinde Scharl, Petra Frind, Elisabeth Priker, Ulrike Loy, Maria Singer, Petra Westiner, Herbert Gruber, Erwin und Anneliese Vogl sowie Marianne Renner, für 20 Jahre Erika Eichner und Andreas Riedl, für 30 Jahre Erika und Theresia Hirzinger, für 40 Jahre Michael und Elisabeth Birzer, Josef Jäger, Heribert Köppl, Carola Rauch, Ingeborg Ried, Peter Scharl und Georg Schwendner, für 45 Jahre: Hans Babl, Gerhard Haßler, Gerhard Krause, Richard Reiser, Adolf Scharl, Paul Schlegl, Karl Schmid und Karl-Heinz Wolfram.

Das Programm für 2020:

Von Regensburg bis Waldsassen

Donnerstag, 23. April: Besuch Haus der Bayerischen Geschichte in Regensburg; Samstag, 16. Mai: Maiandacht auf dem Eggenberg; Termin noch offen: Donau-Schifffahrt Themenfahrt mit der Kristallprinzessin; Mittwoch bis Sonntag, 20. bis 24. Mai: Teilnahme am Festzug 150 Jahre FFW Ensdorf; Sonntag bis Mittwoch, 21. bis 24. Juni: Vier-Tagesfahrt ins Zittauer Gebirge; Mittwoch, 8. Juli: erste Etappe Vilswanderung Kleinschönbrunn-Vilseck; Samstag, 1. August: Besuch Schlosskonzert Blaskapelle Dietldorf; Samstag, 15. August: Radltour; Sonntag, 16. August: 100 Jahre Salesianer in Ensdorf; Samstag, 29. August: Sommerfest im Kloster für alle Mitglieder; Mittwoch, 9. September: zweite Etappe Vilswanderweg Vilseck-Altmannshof; Montag, 5. Oktober: Senioren-Aktiv-Woche; Freitag, 6. November: Gottesdienst für verstorbene Mitglieder; Samstag, 28. November: Besuch Klosterweihnachtsmarkt Waldsassen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.