26.07.2020 - 11:04 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Tor als erfolgreicher Abschluss

Knapp über 40 Absolventen des Berufsbildungszentrums Erbendorf können sich freuen: Sie erhielten die Abschlusszeugnisse für ihre Ausbildung zum Altenpfleger, Altenpflegehelfer oder Heilerziehungspfleger.

Jeder Absolvent erhielt bei der Abschlussfeier des Berufsbildungszentrums eine Sonnenblume. Mit auf dem Bild Bürgermeister und Vorsitzender des Trägervereins Johannes Reger (vorne, rechts) und Schulleiterin Hannelore Doleschal (zweite Reihe, rechts).
von Jochen NeumannProfil

Im großen Saal der Stadthalle stand mit dem notwendigen Abstand die Abschlussfeier des Berufsbildungszentrums (BBZ) auf dem Programm. In diesem Jahr coronabedingt ohne Wortgottesdienst und ohne Liveband, dafür aber mit Musik aus der Konserve.

„Es ist gut, Abschied nehmen zu können“, sagte Schulleiterin Hannelore Doleschal bei ihrer Begrüßung. „Sie werden sich gerade in diesem Jahr besonders an Ihre Abschlussfeier erinnern." Sie verglich die Absolventen mit einem Fußball. „Fußballer setzen gezielt ihre Füße ein, um den Ball ins Tor zu bringen“, meinte die Schulleiterin. „Nicht anders ist es bei uns, wo die Lehrkräfte Impulse geben und der Schüler reagiert darauf.“ Wobei hierbei das Tor nach ihren Worten ein erfolgreicher Abschluss sei.

Viel Energie geraubt

„Das klappt aber nicht, wenn beim Ball die Luft raus ist“, fuhr Doleschal fort. „Die Energie verpufft.“ Das war ihrer Meinung nach gerade in diesem Schuljahr der Fall. „Vor allem Corona hat sowohl den Lehrkräften als auch den Schülern die Energie geraubt.“ Dennoch sei es gelungen, auf neuen Wegen den Lehrstoff zu vermitteln und so die Absolventen auf ihre Abschlussprüfungen vorzubereiten.

Festakt zu zehn Jahren BBZ

Erbendorf

Damit die angehenden Fachkräfte Energie für ihre neuen Aufgaben haben, überreichte die Schulleiterin an jeden einen kleinen „Flumy“. „Denn gerade in dem steckt viel Kraft und er springt überall hin.“ Für die berufliche und persönliche Zukunft wünschte sie abschließend den Absolventen alles Gute.

Sie werden sich gerade in diesem Jahr besonders an Ihre Abschlussfeier erinnern.

Schulleiterin Hannelore Doleschal

„Heute ist es wert, Ihren Abschluss trotz Corona zu feiern“, sagte der Bürgermeister und Vorsitzende des Trägervereins der Berufsfachschule, Johannes Reger. „In einer schweren Zeit haben Sie Ihre Aufgabe gemeistert und gute Prüfungen geschrieben.“ Einen Dank sprach er auch den Lehrkräften aus, für die diese Zeit eine Herausforderung gewesen sei. Vor allem betonte er, dass neue Formen der Vermittlung von Lerninhalten gefunden werden mussten. „Aber auch der Einstieg in die neue generalistische Ausbildung kostete allen viel Kraft.“

Ruf der Schule weitergeben

„Denkt positiv an eure Schulzeit im Berufsbildungszentrum zurück und tragt den guten Ruf unserer Schule hinaus“, gab Reger den Absolventen mit auf den Weg. Mit Schulleiterin Doleschal und den Lehrkräften überreichte der Bürgermeister mit Mund- und Nasenschutz und auch gewissem Abstand die Abschlusszeugnisse zum staatlich geprüften Pflegefachhelfer (Altenpflege), zum staatlich anerkannten Altenpfleger sowie zum Heilerziehungspfleger und zum Heilerziehungspflegehelfer.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.