10.09.2020 - 11:41 Uhr
ErbendorfOberpfalz

Volles Klassenzimmer und Warteliste

Ein voller Erfolg. Erstmals startete am Berufsbildungszentrum die Generalistische Ausbildung. Die Klasse mit 34 Schüler ist voll und Schulleiterin Hannelore Doleschal musste sogar Anmeldungen ablehnen.

Ein Teil der Schüler, die am 1. September die dreijährige generalistische Ausbildung am Berufsbildungszentrum begonnen haben. Mit auf dem Foto Trägervereinsvorsitzender Bürgermeister Johannes Reger (vorne rechts), Schulleiterin Hannelore Doleschal sowie einige Lehrkräfte.
von Jochen NeumannProfil

Das Berufsbildungszentrum mit seinen Fachschulen für Altenpflege und Altenpflegehilfe sowie für Heilerziehungspflege und Heilerziehungspflegehilfe hat sein Ausbildungsangebot erweitert. "Die neue Generalistische Ausbildung ist gut angelaufen", sagte der Vorsitzende des Trägervereins, Bürgermeister Johannes Reger.

Mittlerweile haben wir so einen großen Zuspruch, dass wir weitere Bewerbungen für diese Ausbildung leider ablehnen müssen.

Schulleiterin Hannelore Doleschal

Am 1. September haben 34 Schüler die dreijährige Generalistische Ausbildung mit dem Abschluss als Pflegefachfrau beziehungsweise Pflegefachmann begonnen. "Mittlerweile haben wir so einen großen Zuspruch, dass wir weitere Bewerbungen für diese Ausbildung leider ablehnen müssen", bedauerte Schulleiterin Hannelore Doleschal. Zur Ausbildung selbst führte Doleschal aus, dass in den ersten zwei Jahren Kranken- und Altenpfleger gemeinsam geschult werden.

Das BBZ erfuhr vor kurzem eine staatliche Anerkennung

Erbendorf

Im dritten Jahr steht ihnen zur Wahl, ob sie die Generalistische Ausbildung zur Pflegefachfrau beziehungsweise zum -mann abschließen oder ob sie einen gesonderten Abschluss erwerben wollen. Mit dieser Möglichkeit kann ein Abschluss in der "Gesundheits- und Kinderkrankenpflege" oder "Altenpflege" angestrebt werden.

Notwendig wurde die Einführung der Generalistischen Ausbildung aufgrund des Gesetzes zur Reform der Pflegeberufe und des neuen Pflegeberufegesetzes. Denn damit wurde das Altenpflegegesetz sowie das Krankenhauspflegegesetz aufgehoben und die Ausbildungen zur Altenpflege, Kinderkrankenpflege und Krankenpflege zusammengeführt.

"Für die Umsetzung des Gesetzes in die Praxis im BBZ haben der Trägerverein und die Schulleitung Hervorragendes geleistet", stellte Reger fest. Den Schülern, die er "Generalisten" nannte, wünschte er eine erfolgreiche Ausbildung.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.